Vierte absolute Mehrheit in drei Jahrzehnten für die Volkspartei

Altbürgermeister Hans Kohler und Alt-Vizebürgermeister Manfred Speckle zeigten sich im Smalltalk zufrieden mit dem Ergebnis.
Altbürgermeister Hans Kohler und Alt-Vizebürgermeister Manfred Speckle zeigten sich im Smalltalk zufrieden mit dem Ergebnis. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil (tk) Viele Prominente aus der Gemeindepolitik und Mitglieder der Rankweiler Volkspartei gratulierten Bürgermeister Martin Summer mit seinem Team zur Wiederwahl als alter und neuer „Boss“ und der vierten absoluten Mehrheit in dreißig Jahren.
ÖVP-Wahlparty im GH Mohren

Groß war die Freude bei der Rankweiler Volkspartei über die vierte Absolute in den letzten drei Jahrzehnten. Nach 1985 (71,1 Prozent), 1995 (51,4 Prozent) und 2010 (61,7 Prozent) hat die Rankweiler Volkspartei mit Bürgermeister Martin Summer bei den Wahlen 2015 53,22 Prozent aller gültiger Stimmen auf das Habenkonto verbuchen können. Im Gasthof Mohren waren viele ehemalige Spitzenpolitiker aus der Gemeindestube, allen voran Altbürgermeister Hans Kohler und Ex-Vizebürgermeister Manfred Speckle gekommen um Martin Summer zur Wiederwahl als Gemeindeoberhaupt und die Verteidigung der Absoluten zu gratulieren.

„Ich und mein sehr gutes Team haben beide Ziele wieder erreicht. Ich muss mich bei allen Rankweiler Bürgern für ihr großes Vertrauen bedanken. Es ist aber keine Zeit für Ruhe, ab morgen beginnt schon wieder der Alltag“, war Bürgermeister Martin Summer voll des Lobes.

Besonders freut Summer, dass er mit 1526 Vorzugsstimmen klar die Nase vorne hat. Seine Parteikollegen Katharina Wöss/Krall kam auf stolze 1169 Vorzugsstimmen, Helmut Jenny auf 455 Stimmen, Quereinsteiger Andreas Prenn 368 Stimmen, Magdalena Wöss 190 Stimmen, Martin Salzmann 187 Stimmen. Die Rankweiler Bevölkerung hat laut Summer der Volkspartei einen klaren Auftrag für die nächsten fünf Jahre erteilt mit der ausgezeichneten Politik weiter zu machen.

Künftig könnten Bürgermeister Martin Summer, Katharina Wöss/Krall, Helmut Jenny, Andreas Prenn, Klaus Pirker und Thomas Krug dem Gemeindevorstand angehören.

Über die künftige Zusammensetzung in der Gemeindevertretung wird die Rankweiler Volkspartei in einer internen Parteisitzung bereits am Montag, 16. März nach bestem Wissen entscheiden. Nach der konstituierenden Sitzung am 26. März findet am 30. April bereits die erste Gemeindevertretungssitzung statt. Dort werden schon wichtige Vergaben an die Baufirmen für die neue Doppelturnhalle in der Mittelschule beschlossen. Auch das Projekt Neugestaltung der Ringstraße wird in den nächsten Monaten ein großes Thema sein.

Rankweiler Gemeindevertretungswahlen 2015: Wahlberechtigte: 8804; Wahlbeteiligung: 51,51 (2010 – 6,8 Prozent) ÖVP: 53,22 Prozent (-8,5 Prozent-2010); Grünes Forum: 29;68 Prozent (+7,8 Prozent -2010); SPÖ: 8,58 Prozent (0,0 Prozent-2010); FPÖ: 8,51 Prozent (+0,7 Prozent-2010);

Rankweiler Volkspartei: Kandidaten für die Gemeindevertretungswahlen am 15. März 2015

1. Ing. Martin Summer; 2. Mag. Katharina Wöss/Krall; 3. Helmut Jenny; 4. Mag. Andreas Prenn; 5. Klaus Dieter Pirker; 6. Thomas Krug; 7. Karin Reith; 8. Karin Kästle-Märk; 9. Franz Böckle; 10. Clemens Le; 11. Mag. Jürgen Herburger; 12. Ing. Herbert Sturn; 13. Mag. Alexander Muxel; 14. Ing. Markus Gstach; 15. Stefanie Lins; 16. Hubert Breuss; 17. Norbert Ganahl; 18. Martin Bitschnau; 19. Cornelia Köchle; 20. Siegfried Gsodam; 21. Dr. Johannes Möslinger; 22. Claus Fischer; 23. Anna Lena Tschütscher; 24. Hubert Walter; 25. Jochen Kicker; 26. Gabriele Tschallener; 27. Anna Pirker; 28. Karlheinz Frick; 29. Josef Kräutler; 30. Lothar Franz Lins; 31. Daniel Kollmann; 32. Bruno Engljähriger; 33. Nadine Sonderegger; 34. Bernhard Steidl; 35. Magdalena Wöß; 36. Arnulf Amann; 37. Klaus Baldauf; 38. Andreas Ebner; 39. Klaus Bickel; 40. Adfried Fleisch; 41. Andrea Rheintaler; 42. Markus Hagspiel; 43. Thomas Marte; 44. Nadine Hug; 45. Jeannie Dorn; 46. Peter Steidl; 47. Alexander Abbrederis; 48. Jan Heinrich Karow; 49. Gabi Gutschner; 50. Michael Krall; 51. Alexandra Lins; 52. Josef Nachbaur; 53. Florian Felder; 54. Gerold Ender; 55. Hermann Lampert; 56. Günter Schöch; 57. Elmar Herburger; 58. Martin Salzmann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vierte absolute Mehrheit in drei Jahrzehnten für die Volkspartei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen