Vier Tore reichten nicht zum Testsieg

©Luggi Knobel
Vier Tore reichten Westligaaufsteiger VfB Hohenems im ersten Test gegen USV Eschen/Mauren nicht zu einem Sieg. In der Kaderzusammenstellung gibt es noch zwei offene Fragen.

Zwei Wochen vor dem Ende der Sommerübertrittszeit im Amateurfußball gibt es beim Westliganeuling Hohenems noch mindestens zwei offene Fragen. Beim 4:4-Remis im ersten Test gegen Eschen/Mauren wurden die Schwächen in der Defensive aufgedeckt. Allerdings fehlte urlaubsbedingt Routinier Bernd Rüdisser in der Abwehr an allen Ecken und Enden. Die beiden Neuzugänge Richard Metzler (Tor zum 1:0) und Innenverteidiger Lukas Neunteufel (Tor zum 4:3) stellten sich mit Treffern ein. Im Tor der Emser stand Florian Eres, der zweite Goalie Maximilian Lang kam nicht zum Einsatz. Testspieler Luka Dursun? (Schlins) hinterließ phasenweise keinen schlechten Eindruck, eine Entscheidung über eine Verpflichtung fällt in den nächsten Tagen. Auch die Zukunft von Sefa Gaye steht noch in den Sternen: Der Türke liebäugelt mit einem Profivertrag, doch seine Probetrainings in Lustenau und Berlin brachten bisher noch keinen gewünschten Erfolg. Gut möglich, dass Gaye in Hohenems als Stürmer oder klassischer „Zehner“ fungieren wird.

World-of-Jobs VfB Hohenems

Meister Vorarlbergliga

Zu: Lukas Neunteufel (Wolfurt), Richard Metzler (Andelsbuch), Maximilian Lang (FC Dornbirn)

Ab: Benjamin Prock (Langen), David Sarc (Feldkirch), Lucas Alves Gomes (Montlingen)

Trainer: Rainer Spiegel (bisher)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Vier Tore reichten nicht zum Testsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen