Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier Projekte auf einen Streich

Die Projektverantwortlichen stellten die vier Projekte im Madrisa-Gebäude vor.
Die Projektverantwortlichen stellten die vier Projekte im Madrisa-Gebäude vor. ©Henning Heilmann
Es tut sich etwas in Düns. Kürzlich wurden die vier aktuellsten Projekte öffentlich den Bürgern präsentiert: Dorfhaus, Sportplatz, Beschilderung und Wohnmobilabstellplatz auf dem Madrisa-Gelände.
Vier Projekte für Düns

DÜNS An der Präsentation „Vier Projekte für Düns“ im Madrisagebäude nahmen viele interessierte Mitbürger teil. Die Projektverantwortlichen – Bürgermeister Gerold Mähr (Projekt „Dorfhus“), Gemeindevertreter Andreas Egger (Sportplatz), Vizebürgermeister Robert Mähr (Beschilderung) und Gemeindevertreter Mario Egger (Zukunft Madrisagelände/Wohnmobilstellplatz) erklärten Details der einzelnen Projekte. Ebenso nahmen David Steindl (Dorner & Matt), Wilfried Keckeis (Adler & Partner) sowie Robert Gohm (stv. Obmann Konsumgenossenschaft) an der Präsentation teil.

Projekt „Dorfhus“

Das wohl größte Projekt wird die Neugestaltung des im Dorfzentrum gelegenen „Dorfhus“ sein. Die im Rahmen eines Architekturwettbewerbs 2016 ausgewählten, von den Architekten Dorner & Matt entworfenen Pläne wurden leicht adaptiert. Realisiert wird das Gebäude gemeinsam mit der Konsumgenossenschaft, die auch Eigentümer eines Gebäudeteils werden soll. Der Baubeginn soll im Frühjahr 2019 erfolgen, die Fertigstellung ist für Sommer 2020 geplant. Die Kosten sollen sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen. Im neuen Dorfhus soll sowohl Konsum und Café beheimatet sein wie Bücherei, ein Mehrzweckraum für Veranstaltungen und ein Raum für Arzt, Krankenpflegeverein und Elternberatung. Ebenso entstehen vier Mietwohnungen.

Neuer Sportplatz

Großes Interesse riefen auf der Präsentation die Pläne für den neuen Sportplatz hervor. Das bestehende Kleinfeld soll um eine befestigte Fläche für Fahrräder und Skater, einen Beachvolleyballplatz, Übungsflächen für die Feuerwehr und ein Mehrzweckgebäude mit WC und Lagerräumen für die Dünser Vereine erweitert werden. Hier soll noch heuer die Baugenehmigung erfolgen, die Fertigstellung ist im Frühjahr/Sommer 2019 geplant.

Gemeinsame Beschilderung

Knapp ein halbes Jahr hat sich eine Arbeitsgruppe mit Mitgliedern aus Schnifis, Düns und Dünserberg mit der einheitlichen Beschilderung in der Region auseinandergesetzt. Das Ziel war es, Schilder zu kreieren, die ein einheitliches Design aufweisen und die jeweilige Gemeinde trotzdem eigenständig erkennen lassen. Abgeleitet vom schon bestehenden Dreiklang-Logo wurden mit Unterstützung des Grafikbüros Ölz neue Straßen-, Hausnummern- und Hinweisschilder gestaltet. Dabei erhält jede Gemeinde eine eigene Farbgebung, aber das gemeinsame Design ist klar erkennbar.

Wohnmobilstellplatz Madrisa

Der Abriss des 20 x 20m großen Flachdachteils im Madrisa-Gelände steht bevor. Der Abbruch soll noch heuer bis September erfolgen. Zu dem an dieser Stelle geplanten Stellplatz für Wohnmobile wurden nähere Details erläutert, deren konkrete Umsetzung aber noch nicht feststeht. Der Wohnmobilstellplatz soll Madrisa heißen und im Rahmen von Dreiklang und in Campingforen beworben werden. Der Dorfladen wird eingebunden, hier werden Stellplätze zugeteilt und Gäste können sich mit Nahrungsmitteln versorgen. Der Wohnmobilstellplatz mit mehreren Stellplätzen soll zumindest Strom, Wasser und Sanitärräume enthalten, möglich ist auch ein Verleih von Elektrofahrrädern und mehr. HE

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Düns
  • Vier Projekte auf einen Streich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen