Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Vienic": Wien bekommt seinen ersten Picknick-Lieferdienst

Der erste Picknick-Lieferdienst Wiens startet im Juni.
Der erste Picknick-Lieferdienst Wiens startet im Juni. ©vienic
Pünktlich zum Frühlingswetter geht mit "Vienic" Wiens erster Picknick-Lieferdienst ins Rennen. Vom 1. Juni an beliefert das Startup sechs Wiener Parks mit individuellen Picknick-Beuteln.

Auf der Webseite können Kunden diese nach Vorliebe zusammenstellen und zu einem gewünschten Termin liefern lassen. Das Angebot richtet sich an Wiener sowie Besucher und wurde von zwei Studenten ins Leben gerufen. Nach einem ersten Testlauf im Herbst letzten Jahres ist es nun soweit: Vienic eröffnet die Picknick Saison 2019 und beliefert ab sofort Wiener Parks mit Picknicks und allem was dazugehört.

Picknick um 25 Euro pro Person

Auf der Homepage können Kunden zwischen Veggie- und Schlemmerbeutel wählen und diese dann individuell erweitern. Neben Picknick-Klassikern wie Käse- und Wurstplatten sind unter anderem Antipastiteller, Aufstriche und auf Wunsch auch Blumen für romantische Zweisamkeit Teil des Angebots. Zum Anstoßen liefert das Start-Up Weine aus dem Weinviertel und Champagner für den Edel-Picknicker. In der Standartvariante kosten die Beutel 25 Euro pro Person und beinhalten eine Decke, Geschirr und Besteck.

Besonders wichtig sind den beiden Gründern eine hohe Produktqualität und eine gezielte Auswahl der Partner: “Wir arbeiten intensiv mit lokalen Unternehmen wie dem Weingut Pfaffl aus Stetten oder Stauds Wien zusammen”, sagt einer der beiden Gründer.

Decke und Geschirr darf behalten werden

Von der Kleinküche per Fahrrad in die Wiener Parks Nachhaltigkeit steht auch bei der Lieferung Nachhaltigkeit im Fokus: Die Beutel stellen die Gründer händisch in der Kartonage Kitchen im 7. Bezirk zusammen und liefern sie mit dem Fahrrad in die Wiener Parks. “Uns liegt es am Herzen, dass Menschen einen besonderen Tag in Wiens Parks und Gärten verbringen. Dabei ist es uns allerdings auch wichtig, dass dieser danach auch wieder aussieht wie davor, weshalb wir völlig auf Plastik verzichten und Verpackungen auf ein Minimum reduzieren. Die Decken und Jutebeutel dürfen und sollen die Picknicker am Abend dann gerne wieder mit nach Hause nehmen.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sommer in Wien
  • "Vienic": Wien bekommt seinen ersten Picknick-Lieferdienst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen