AA

Vielfaltertag auf der Alpe Käfera

Vielfaltertag auf der Alpe Käfera
Vielfaltertag auf der Alpe Käfera ©Monika Dönz-Breuß
Rund 30 engagierte Helferinnen und Helfer nahmen am 1. August bei strahlendem Sonnenschein am Vielfaltertag auf der Alpe Käfera im Europaschutzgebiet „Verwall“ teil. Gemeinsam wurde fleißig gemäht, gerupft und gezupft und somit wertvolle Lebensräume für Weide- und Wildtiere wiederhergestellt. 
Vielfaltertag auf der Alpe Käfera

Die auf 1.855 m Seehöhe im hinteren Silbertal gelegene Alpe Käfera hat wie viele andere Alpen mit einer zunehmenden Verbuschung der Alpflächen zu kämpfen. Alpenrosen, Grünerlen und Farne überwuchern zunehmend die Berghänge oberhalb der Waldgrenze – ein Verlust an offenen Weideflächen ist die Folge. Und auch für die im Natura 2000-Gebiet geschützten Birkhühner gehen dadurch vermehrt wichtige Lebensräume verloren.

Vor diesem Hintergrund wurden unter der fachkundigen Leitung der Grundeigentümer Michael und Daniela Berthold sowie den Gebietsbetreuern Sebastian Fitsch und Christian Kuehs verloren gegangene Weideflächen gemeinsam von Gebüschen und Stauden befreit. Mit atemberaubendem Blick auf die Berge des hinteren Silbertals legten sich die motivierten Helferinnen und Helfer – von jung bis alt – wacker ins Zeug. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen: rund vier Hektar Alpfläche sind nun für Rind, Schaf und Birkhuhn wieder leichter zugänglich. Damit das auch so bleibt, sollen die Flächen zukünftig konzentriert beweidet werden, so der über die Aktion sichtlich erfreute Alpbesitzer Michael Berthold.

Nach einem ersten Vielfaltertag auf der Alpe Gafluna im Jahr 2018 und dem Einsatz auf der Alpe Käfera sollen in den nächsten Jahren weitere Vielfaltertage auf Alpflächen im und außerhalb des Europaschutzgebiets durchgeführt werden. Am letzten Augustwochenende steht bereits ein weiterer Einsatz auf der Alpe Gibau in Gaschurn auf dem Programm (Informationen und Anmeldung unter www.naturvielfalt.at/terminkalender)

Auf der Alpe Käfera folgte nach getaner Arbeit – wie könnte es auch anders sein – der gemütliche Teil des Tages. Stephan und Silke Rieder kredenzten ein Gourmet-Gericht aus Silbertaler Rothirsch-Chilli und Kuchenvariationen, das allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sichtlich schmeckte. Ein krönender Abschluss einer gelungenen Aktion!

Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Helferinnen und Helfern für ihren engagierten Einsatz, ebenso Stephan und Silke Rieder für die tolle Verpflegung!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vielfaltertag auf der Alpe Käfera
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen