Viel Kleines kann Großes bewirken

Haussammlungs-Auftakt des Vorarlberger Kinderdorfs in Lustenau: Starkes Signal der Solidarität mit benachteiligten Kindern.

Schon fast sieben Jahrzehnte leistet das Vorarlberger Kinderdorf einen Beitrag zur Verbesserung von schwierigen Bedingungen für Kinder und Familien in Notlagen – für jene, die sich nur bedingt helfen können und die mehr als andere ein ganzes Dorf brauchen, um sich gut zu entwickeln. In diesem Sinn bildet das Vorarlberger Kinderdorf mit seinen sieben Fachbereichen ein großes Dorf für über 2300 Kinder und deren Familien.

Neues Zuhause für mehr Kinder

Im Rahmen der Haussammlung, für die im April Hunderte Ehrenamtliche unterwegs sind, wird vor allem für die Unterstützung der Kinderdorffamilien sowie die Ehemaligenbetreuung gesammelt. 2014 wurden 83 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren in sieben Kinderdorf- und zwei Außenfamilien sowie zwei Wohngruppen vom Kinderdorf Kronhalde betreut. Gründe für die Aufnahme waren vor allem Vernachlässigung, Erziehungsschwierigkeiten und psychische Erkrankung der Eltern sowie Entwicklungsauffälligkeiten der Kinder. 220 ehemaligen Kinderdorfkindern wurde im Vorjahr Rückhalt, Beratung und konkrete Alltagsunterstützung geboten.
Ein tragfähiges Dorf der Solidarität braucht unser aller Unterstützung. Unter dem Motto „Viel Kleines kann Großes bewirken“ will das Vorarlberger Kinderdorf darauf aufmerksam machen, dass bereits kleine Spenden zählen, um gemeinsam Kinder in Vorarlberg zu stärken.

Haussammlungs-Hotline
Nähere Auskünfte werden unter Tel. 05574/4992-0 gerne erteilt.
Detaillierte Infos gibt’s auch auf: www.vorarlberger-kinderdorf.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Viel Kleines kann Großes bewirken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen