AA

Videoclip-Tauschbörse im Internet

Der US-Internet-Riese Yahoo bietet seit Donnerstag eine eigene Plattform für den immer beliebteren Tausch von Videoclips im Netz an.

uf der Seite Yahoo Video können Nutzer wie bei bereits bestehenden Seiten kleinerer Anbieter eigene Clips hochladen, aber nun auch auf die Millionen von Clips zurückzugreifen, die es im Netz gibt und bei Yahoo verzeichnet sind, wie der für den Bereich soziale Medien zuständige Manager für Jason Zajac bei der Vorstellung der Plattform erläuterte.

Die bisher beliebteste Seite zum Hochladen von Videoclips ist YouTube, die sich seit dem Start vor rund einem halben Jahr mit rund 250.000 eingestellten Videos zum Liebling musikbegeisterter Internauten entwickelte.

Bei YouTube sind Videos von Amateur-Musikern ebenso zu finden wie Raritäten, etwa ein Mitschnitt vom Rolling-Stones-Konzert im Londoner Hyde Park im Jahr 1969. Nutzer der Video-Tauschbörse können sich die Filme im Internet ansehen, sie allerdings nicht herunterladen. Damit sollen die Urheberrechte geschützt werden.

Die neue Yahoo-Seite funktioniert ähnlich, allerdings können dort die Lieblingsvideos der Internet-User aber auch mit Webseiten verlinkt werden, auf denen sich die Teilnehmer der Tauschbörse selbst vorstellen. Damit soll Yahoo Video auch ein weiteres Angebot der so genannten sozialen Medien werden, wo sich Internet-Nutzer zu virtuellen Netzwerken zusammenschließen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Videoclip-Tauschbörse im Internet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen