AA

VfB Hohenems will Erfolgsserie verlängern

©Thomas Knobel
Die Schneider-Elf ist schon zehn Pflichtspiele in Folge unbesiegt. Die Trainerfrage steht vor der Entscheidung.

In den letzten beiden Meisterschaftsspielen hat VfB Hohenems zwei große Kaliber der Regionalliga West mehr als nur geärgert. Kufstein schickte man mit 4:2-Toren nach Hause und Tabellenführer Dornbirn trotzte man ein torloses Remis ab. Nun will die Schneider-Elf am Karsamstag, 11. April, um 14.30 Uhr, Herrenriedstadion auch den dritten Großen im Konzert WSG Wattens ärgern. Zehnmal in Serie haben die Grafenstädter keine Niederlage mehr erlitten und VfB-Goalie Markus Müller hat achtmal in dieser Saison keinen Gegentreffer einstecken müssen. „Wir können auch gegen Wattens punkten, es muss aber alles passen”, sagte Hohenems-Erfolgscoach Martin Schneider. Mit Lampert, Has, Kandilli und Wäger fehlt aber ein Quartett den Emsern. Martin Schneider wird im Sommer den VfB Hohenems in Richtung Bregenz verlassen. Sein Nachfolger wird in den nächsten Tagen präsentiert. Einer aus den beiden Wunschkandidaten Mandy Eisbacher und Oli Schnellrieder wird es werden.

Quelle: MeineGemeinde/Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • VfB Hohenems will Erfolgsserie verlängern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen