Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VfB Hohenems fehlt das nötige Glück

Hohenems kann nicht mehr gewinnen.
Hohenems kann nicht mehr gewinnen. ©Thomas Knobel

Hohenems. So knapp war VfB Hohenems noch nie dran. Gerade einmal drei Minuten fehlten dem VfB Hohenems beim 2:2-Remis in Wolfurt zum ersten Saisonsieg. Doch es ist wie verhext. Der erste Saison-Dreier will einfach nicht gelingen. Nach einer Unachtsamkeit in der Emser Abwehr gelang dem FC Wolfurt die 1:0 Führung: Stefan Stojanovic verwandelte einen Stangerlpass. In der zweiten Halbzeit stellte VfB-Trainer Manfred Eisbacher um. Er nahm den enttäuschenden Bülent Bozkurt aus dem Spiel und brachte Johannes Klammer. Der VfB war es dann auch, der vom Anpfiff weg das Spiel bestimmte. Und es dauerte nur bis zur 49. Minute ehe dem VfB der Ausgleich gelang. Torschütze vom Dienst – Marko Pakic – erzielte mit einem Schlenzer den verdienten Ausgleich. Die Emser blieben weiter am Drücker und nach gut einer Stunde war es Marco Feichtenschlager, der mit einem strammen Schuss vom Strafraum die Emser Führung erzielte. Die Wolfurter reagierten wütend und setzten zu einem Sturmlauf aufs Emser Tor an, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Im Gegenteil, der VfB blieb aus Kontern stets gefährlich und hätte eigentlich den Sack zu ma-chen müssen. Nach einem Freistoß brachte die Emser Abwehr das Leder nicht aus dem Gefahrenbereich und Braunagel sicherte Wolfurt mit seinem Last-Minute-Tor das Unentschieden.

FC Wolfurt – VfB Hohenems 2:2 (1:0)
Sportplatz FC Wolfurt, 250 Zuschauer, SR Ayhan, Iskin, Schwärzler
Tore: 1:0 Stojanovic (25.), 1:1 Pakic (49.), 1:2 Feichtenschlager (59.), 2:2 Braunagel (92.)

FC Wolfurt: Fetz; Balsic, Sarkan, Ridvan, Stojanovic, Neubauer T., Braunagel, Tanriverdi, Neubauer B. (66. Vonach), Kaufmann, Schertler (66. Ritter)

VfB Hohenems: Ott; Aydin, Fussenegger, Rüdisser, Gächter; Feichtenschlager, Ölz, Eisbacher M. (54. Lusser), Lampert (82. Eisbacher D.); Bozkurt (46. Klammer), Pakic

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Frutzolen 15,Rankweil, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • VfB Hohenems fehlt das nötige Glück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen