AA

VfB Hohenems erlitt ein Heimdebakel

©Stiplovsek
VfB Hohenems kassiert gegen SV Wörgl zum Frühjahrsauftakt ein 0:4-Heimdebakel.
Best of Hohenems vs Wörgl
NEU
Hohenems verliert gegen Wörgl
NEU

Regionalliga West 2018/2019

18. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – SV Wörgl 0:4 (0:3)

Stadion Herrenried, 250 Zuschauer, SR Weghofer (S)

Torfolge: 21. 0:1 Matej Ivic, 26. 0:2 Johannes Naschberger, 29. 0:3 Peter Kostenzer, 64. 0:4 Peter Kostenzer

Gelbe Karten: 50. Drobnak, 61. Stefanon, 74. Müller (alle VfB/alle Foulspiel)

World-of-Jobs VfB Hohenems: Julian Haunschmied; Bilgic, Seutcho, Drobnak, Milosavljevic (46. Müller); Johannes Klammer, Demir, Hänsler (46. Dold); Stefanon (70. Özmen), Kalkan, Fessler

SV Wörgl: Stöckl; Zovko, Erb, Kostadinovic, Sailer; Ivic (83. Atzl), Durmus, Pfeifer (78. Bajalica), Naschberger, Kraft (72. Husic); Kostenzer

Böses Frühlingserwachen für VfB Hohenems

0:4-Heimdebakel für die Jakubec-Elf gegen Mittelständler Wörgl

HOHENEMS. So viel hatte sich Hohenems nach der monatelangen starken Testphase im ersten Meisterschaftsspiel 2019 vorgenommen. Die 250 Zuschauer im Stadion Herrenried waren bitter enttäuscht nach der blamablen Vorstellung der Schützlinge von Trainer Peter Jakubec. Dabei waren die ersten zwanzig Minuten recht passabel der Grafenstädter, ehe das 0:4-Heimdebakel seinen Lauf nahm. „Meine Mannschaft hat über weite Strecken einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Enttäuschung ist riesengroß, aber so schlecht sind wir ganz sicher nicht. Werden uns bald rehabilitieren“, so Hohenems Trainer Peter Jakubec. Für die Grafenstädter war es ein böses Frühlingserwachen. Wörgl gelang binnen acht Minuten ein Dreitore-Vorsprung. Ivic (21.), Naschberger und Kostenzer (29.) sorgten schon früh für klare Verhältnisse. Mit seinem zweiten Treffer zeigte sich Peter Kostenzer für den Schlusspunkt verantwortlich (64.). Die ansonsten starke Offensive der Emser ließ völlig aus und auch im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe sang und klanglos verloren. Die neuformierte VfB-Viererabwehrkette mit Bünyamin Bilgic, Russel Seutcho und den beiden Neuen Stjepan Drobnak und Matija Milosavljevic hatte große Abstimmungsprobleme und einen schweren Stand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hohenems
  • VfB Hohenems erlitt ein Heimdebakel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen