AA

VEU-Vorstand verhängt Stadionverbot für Südchaos-Fans

Einige Fanmitglieder von Südchaos dürfen nicht mehr in die Vorarlberghalle.
Einige Fanmitglieder von Südchaos dürfen nicht mehr in die Vorarlberghalle. ©VOL.AT/Luggi Knobel
In Folge des Fehlverhaltens einiger aus Vorarlberg angereister Zuschauer beim Auswärtsspiel in Zell am See hat der Vorstand der Lorenz Lift VEU Feldkirch erste klare Konsequenzen gezogen.
Fanclub Südchaos reumütig
Stadionverbot für VEU-Fans
Ausschreitungen von VEU-Fans in Zell am See

Gegen einige Personen, die an den Vorkommnissen in Zell am See maßgeblich beteiligt waren, wurde ein unbefristetes Hallenverbot für Heimspiele der Lorenz Lift VEU Feldkirch verhängt, welches mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt. Weiters kam es zu einer sehr ernsten Aussprache zwischen dem Vorstand der Lorenz Lift VEU Feldkirch und Vertretern der Fangruppe Südchaos. Dabei wurde seitens des Vorstandes noch einmal deutlich gemacht, dass Verhaltensweisen wie zuletzt in Zell am See inakzeptabel sind und im Umfeld der VEU auch nicht toleriert werden. Den Vertretern der Fangruppe Südchaos wurde daher unmissverständlich mitgeteilt, dass ab sofort das Prinzip „Null-Toleranz“ gilt, dass sie also beim nächsten Vorfall mit sofortigen, weitreichenden Konsequenzen zu rechnen haben.

Grenzen des Fairplay einhalten

Der Vorstand der Lorenz Lift VEU Feldkirch betont neuerlich, dass die VEU für emotionales Eishockey und eine laute, stimmungsgeladene Atmosphäre in den Eishallen steht – die Eishockey zum Erlebnis für Zuschauer und Spieler macht. Alle, die sich mit der VEU verbunden fühlen, sind aufgefordert, ihren Beitrag dazu zu leisten – und sind aufgefordert, aktiv darauf zu achten, dass die Grenzen des Fairplay und des respektvollen Verhaltens zu jeder Zeit bedingungslos eingehalten werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • VEU-Vorstand verhängt Stadionverbot für Südchaos-Fans
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen