VEU Feldkirch verlor das Heimspiel in der Overtime

©Luggi Knobel
3:4-Niederlage der Lampert-Cracks gegen den Neuling HC Meran.
Bilder Feldkirch vs Meran
NEU

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die BEMER VEU Feldkirch und der HC Meran in der Vorarlberghalle. Schlussendlich entschied Routinier Oscar Ahlström die Partie zu Gunsten der Südtiroler.

Im ersten Abschnitt startete die VEU stark in die Partie. Gehringer (1) mit einem Stangenschuss, Tratasenkovs (3), alleine im Slot vor Cloutier und wenige Sekunden später Dylan Stanley vergaben Topchancen auf die Führung. Auf der Gegenseite musste Alex Caffi einige Distanzschüsse entschärfen. In der siebten Spielminute scheiterte zuerst Rosenberger mit einem Handgelenksschuss, ehe dann ein Konter der Feldkircher doch die Führung brachte. Bei Vier gegen Vier am Eis zog Trastasenkovs ins Angriffsdrittel und legte auf Stanley zurück. Der VEU Kapitän sah den mitgelaufenen Tobias Reinbacher, der die Vorlage mit einem Direktschuss in die Maschen setzte. Die Führung zu diesem Zeitpunkt sicherlich mehr als verdient. Nach der Führung der VEU drehten auch die Gäste mehr auf und es entwickelte sich in offener Schlagabtausch. Zur Mitte des Drittels vergaben die Hausherren ein Powerplay ungenützt. Kurz vor Drittelende mussten die Montfortstädter eine Unterzahl überstehen, 50 Sekunden sogar in doppelter Unterzahl. Mit vereinten Kräften retteten  die VEU Cracks die Führung in die Drittelpause.

Im Mitteldrittel starteten die Gäste noch im Powerplay und konnten den Ausgleich erzielen. Ein kurioser Treffer, bei dem Viktor Ahlström im Fallen die Scheibe mit seinem Stock ins VEU Tor bugsierte. Sechs Minuten später war es sein Zwillingsbruder Oscar der Caffi überspielte und die Scheibe zur Führung für die Gäste über die Linie bugsierte. Damit nicht genug legte Borgatello einen weiteren Treffer für die Südtiroler nach. Wieder hatten die Zwillingsbrüder Ahlström mit ihrer Vorarbeit die Finger im Spiel. Knappe zwei Minuten später konnten die Feldkircher mit einem Powerplaytreffer den Anschluss erzielen. Steve Birnstill traf auf Zuspiel von Julian Payr, der im ersten Spiel gleich seinen ersten Punkt verbuchte.

Mit der knappen Führung für die Gäste ging es in den dritten Durchgang. Dort gelang Patrick Bolterle mit einem mächtigen Schlagschuss der Ausgleich zum 3:3. Nach diesem Treffer stand das Spiel auf des Messers Schneide und beide Teams versuchten alles um einen weiteren Treffer zu landen. Chancen hüben wie drüben wurden aber allesamt von den beiden starken Torhütern entschärft.

In der Overtime, bei Drei gegen Drei am Eis waren sich die Teams ebenfalls ebenbürtig. In der 64 Minute der Nachspielzeit waren es dann die Routiniers der Meraner die den entscheidenden Treffer erzielen konnten. Der 39 jährige Christian Borgatello und die beiden 34 jährigen schwedischen Brüder Ahlström holten den Zusatzpunkt für die Norditaliener. Vollstrecker war Center Oscar Ahlström.

Durch die Overtime Niederlage mussten sich die Feldkircher mit einem mageren Punkt zufrieden geben und bleiben mit acht Zählern weiterhin am Vorletzten Tabellenplatz.

Alps Hockey League: BEMER VEU Feldkirch – HC Meran 3:4 n.V. (1:0, 1:3,1:0, 0:1)

Torfolge: 1:0 Reinbacher (7), 1:1 Ahlström Viktor (21 PP1), 1:2 Ahlström Oscar (27),1:3 Borgatello (37), 2:3 Birnstill (39 PP1), 3:3 Bolterle (42), 3:4 Ahlström Oscar (64)

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • VEU Feldkirch verlor das Heimspiel in der Overtime
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen