AA

VEU Feldkirch traf nach 49 Sekunden aber verlor

©l.knobel
Die Montfortstädter verlieren in Kundl mit 1:3.

EHC Kundl biegt VEU Feldkirch

Genau 49 Sekunden brauchte die VEU Feldkirch bei ihrem ersten Auftritt, um in der ÖEL auswärts beim EHC Kundl anzuschreiben. Benjamin Kyllönen erzielte in Überzahl das erste Tor für die Vorarlberger in der dritthöchsten österreichischen Spielklasse. Die heimstarken Tiroler schlugen noch im ersten Drittel dank ihrer slowakischen Offensivpower zurück. Vladimir Dolnik und Tomas Trnka drehten die Partie binnen 31 Sekunden auf 2:1 für die Krokodile. Danach entwickelte sich ein spannendes und hart umkämpftes Match, das die Gastgeber erst spät durch einen Powerplay-Treffer von Matthias Haas fünf Minuten vor der Schluss-Sirene endgültig für sich entscheiden konnten.

EHC Crocodiles Kundl vs. VEU Feldkirch 3:1 (2:1,0:0,1:0)
Sa., 15. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Eisarena Kundl
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Vladimir Dolnik (13:48 Min.), Tomas Trnka (14:19 Min.), Matthias Haas (54:56 Min./PP1)
Torschütze VEU Feldkirch: Benjamin Kyllönen (00:49 Min./PP1)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • VEU Feldkirch traf nach 49 Sekunden aber verlor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen