AA

VEU Feldkirch startet in der eigenen Halle

Zum Saisonauftakt in der Eishockey-Nationalliga trifft die FBI VEU Feldkirch in der Vorarlberghalle auf den EV Zeltweg. Spielbeginn ist am Samstag um 19:30 Uhr.

Der EV Zeltweg musste nach der letzten Spielzeit einige Abgänge verkraften. U.a. verließen Michael Grundauer, Robert Slavik, Martin Krainz und Michael Pollross die Steirer. Besonders in der Defensive klaffte eine erhebliche Lücke. Diese wurde aber vor wenigen Tagen mit dem ehemaligen Bundesligaprofil (Blackwings Linz, Graz 99ers) Georg Privoznik gestopft. Im Tor steht ein neuer Mann zwischen den Pfosten. Der junge Schwede Rickard Nilsson trat das schwere Erbe von Top-Goalie Robert Slavik an. Star der Mannschaft wird aber weiterhin Jozef Dano sein. Der Slowakische Stürmer gilt als Diva im Kader der Zeltweger, kann aber Spiele im Alleingang entscheiden. Auch seine Sturmpartner Diethard Winzig oder Gerhard Göttfried gehören zu den besten Offensivkräften in der Nationalliga. Neuer Mann hinter der Bande bei den Steirern ist der Schwede Ulf Skoglund.

Drei Punkte für den Sieg – Modus bleibt gleich

Erstmals wird in der Nationalliga das 3-Punkte-System angewandt. Ein Sieg nach regulärer Spielzeit bringt demnach 3 Punkte. Der Sieger nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen erhält zwei Zähler, der Verlierer einen. Nach der ersten Hin- und Rückrunde erfolgt wie im letzten Jahr eine Punkteteilung, halbe Punkte werden dabei aufgerundet. Danach wird eine zweite Hin- und Rückrunde gespielt. An der diesjährigen Meisterschaft nehmen acht Mannschaften teil.

FBI VEU Feldkirch 2008/09

Das sportliche Ziel für die Spielzeit 08/09 ist das Erreichen des Finales. Um dieses Ziel auch zu erreichen starten die Feldkircher zum ersten Mal von Anfang an mit den drei erlaubten Legionären. Bereits letzte Saison stand Mikko Rämö aus Finnland zwischen den Pfosten der VEU und entpuppte sich als bester Torhüter der Liga. Für den Angriff konnten zwei Kanadier verpflichtet werden. Daniel Goneau (32 Jahre), ein NHL-erfahrener Flügelstürmer, kommt vom russischen Erstligisten Sibir Novosibirsk. Alexandre Mattieu (29) wechselte von den Sherbrooke St. Francois, einer kanadischen Liga, zur FBI VEU Feldkirch. In drei Saisonen kam der Stürmer in 154 Spiele auf 175 Punkte (53 Tore, 122 Assists). Bereits in der Vorbereitung haben beide Kanadier mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und werden sicherlich zu den stärksten Legionären in der Liga gehören.

Neu im Team rund um Trainer Bernd Walch ist auch Andreas Wiedergut. Der junge Spieler kommt vom Villacher SV und wird der Verteidigung die nötige Tiefe verleihen. Auch er lieferte in den Test eine vielversprechende Talentprobe ab. Der vierte Neuzugang ist ein altbekannter Crack im Dress der VEU. Nach einem Jahr beim EHC Bregenzerwald kehrt Christoph Gesson in die Vorarlberghalle zurück. Ein Kämpfer und Arbeiter mit Vorbildfunktion.

Auch einige Abgänge sind von den Montfortstädter zu melden. Der letztjährige Kapitän Thomas Sticha wechselt in den Wald, die jungen Spieler Michael Beiter und Elias Seewald nach Salzburg. Den größten Leistungssprung wagten Verteidiger Alexander Pallestrang und Torhüter Lorenz Hirn. Sie folgten dem Ruf der Bundesliga und versuchen ihr Glück bei den Black Wings aus Linz. Jouko Myrrä beendete unterdessen seine Karriere.

Als neuen Kapitän der FBI VEU Feldkirch wurde von der Mannschaft Bernd Schmidle gewählt. Seine Assistenten heißen Wolfgang Strauß und Michael Rossi.

Feldkircher Webradio

Am Samstag startet auch das Feldkircher Webradio – inzwischen schon die vierte Saison – wieder. Ab 19:20 Uhr übertragen Sven Lebeda und Jürgen Lampert live aus der Feldkircher Vorarlberghalle. Wie immer gewohnt emotional und spontan, eben von Fans für Fans. Während des Spiels erreichen die Hörer die beiden Kommentatoren unter der E-Mailadresse livestream@veu-feldkirch.at Einstieg ins Webradio unter www.veu-feldkirch.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • VEU Feldkirch startet in der eigenen Halle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen