AA

VEU Feldkirch siegt in Fassa und ist fix in Pre-Play-off

©Luggi Knobel
Knapper 4:3-Auswärtssieg der Lampert-Cracks in Fassa in Italien

AHL, Eishockey: SHC Fassa vs VEU Feldkirch 3:4 (1:1, 2:2, 0:1); Torfolge: 17:57 0:1 (PP) Martin Mairitsch, 19:20 1:1 D. Schiavone, 31:14 1:2 Smail Samardzic, 32:04 2:2 D. Iori, 36:57 2:3 (PP) Steven Birnstill, 39:39 3:3 (SH) M. Hermansson, 55:47 3:4 Niklas Gehringer

Die VEU hat mit einem 4:3 Auswärtssieg in Fassa das Ticket für die Pre Playoffs gesichert. In einer ausgeglichenen Partie behielten die Montfortstädter knapp die Oberhand. Für die Hausherren war es schon ein Spiel der letzten Chance, durch die Heimniederlage endet die Saison für Fassa nach dem Grunddurchgang.

Im ersten Abschnitt konnten die Feldkircher ihr zweites Überzahlspiel zur Führung nutzen. Martin Mairitsch vollstreckte nach Zuspiel von Stanley und Lundström. In der letzten Minute des Startdrittels gelang den Falken durch Schiavone der Ausgleich.

Auch im Mitteldrittel war es die VEU die vorlegte. Smail Samardzic traf in Minute 32 zum 2:1 für Feldkirch. Diesmal ließ die Antwort der Italiener aber nicht lange auf sich warten, Fassa Torjäger Diego Iori erzielte 50 Sekunden nach der Feldkircher Führung den erneuten Ausgleich. Knapp fünf Minuten später traf die VEU durch Steven Birnstill im Powerplay zum 3:2. Davor hatten die VEU Cracks in Unterzahl zwei Breakaways nicht nutzen können.70 Sekunden vor dem erneuten Seitenwechsel bekamen die Feldkircher erneut die Chance in Überzahl zu agieren. Doch diesmal waren es die Italiener die zuschlugen. 21 Sekunden vor der Drittelsirene stellte Hermansson mit seinem Shorthander wieder einen ausgeglichenen Spielstand her.

In den letzten zwanzig Spielminuten entwickelte sich erneut ein offener, offensiv geführter Schlagabtausch. Beide Mannschaften standen aber auch gut in der Defensive und ließen nur wenige Schüsse zu. In der 56 Spielminute war es dann Niklas Gehringer, der ein Zuspiel von Christoph Draschkowitz im Gehäuse der Italiener unterbrachte. Nun mussten die Ladiner mehr Risiko nehmen und taten dies auch. Die VEU spielte clever, aber die Chancen für Fassa wurden häufiger als eineinhalb Minuten vor dem Ende der Keeper durch einen sechsten Feldspieler ersetzt wurde.  Als dann 30 Sekunden vor der Drittelsirene die Italiener auch noch in Überzahl agieren konnten, brannte es vor Caffi lichterloh. Mit vereinten Kräften und einigen Big Saves vom Feldkirchhexer brachte die VEU die Führung über die Zeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • VEU Feldkirch siegt in Fassa und ist fix in Pre-Play-off
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen