AA

VEU Feldkirch hilft nur noch ein Sieg in Gröden

©Luggi Knobel
Im zweiten Pre-Play-off Spiel in Italien stehen die Lampert-Cracks unter dem Druck des Siegens.

Im zweiten Pre-Play-Off Duell ist die VEU Feldkirch in Gröden im Einsatz. Gegen den vierfachen italienischen Meister ist verlieren verboten, will man nicht frühzeitig den Urlaub antreten.

In der ersten Partie waren die Italiener zwar nicht die spielbestimmende Mannschaft, aber die, die weniger Fehler gemacht hat. Die Feldkircher hätten mit mehr Effizienz die Partie durchaus auch für sich entscheiden können. Dass die Lampert-Truppe das kann, hat sie zuletzt gegen Ritten bewiesen. Vorsicht ist geboten vor den Topscorern der Südtiroler. Wilkins und McGowan standen bei 4 der 5 Grödner Tore am Eis. McGowan war auch für den Gamewinner verantwortlich. Auch Gaolie Smith ist einer der Väter des Erfolges. Ähnlich wie es die Furies im ersten Spiel gegen Caffi praktiziert haben, sollten die VEU Cracks versuchen dem Keeper die Sicht zu nehmen.

Wenn die Hartgummischeibe am Dienstagabend in Wolkenstein um 20.30 Uhr zum ersten Face off eingeworfen wird, beginnt die Partie bei null. Es wird die Mannschaft als Sieger das Eis verlassen, die mehr Siegeswillen und Einsatz zeigt, weniger Fehler macht - aber auch das nötige Glück im Abschluss hat.

 HC Gherdeina  – VEU Feldkirch

Wolkenstein, Pranives, Dienstag 23.03.2021, 20.30 Uhr

Stand in der Best of Three Serie: 1:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • VEU Feldkirch hilft nur noch ein Sieg in Gröden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen