AA

Verwirrte und alte Menschen besser verstehen

Die Beziehung, die Betreuung und die Begleitung von verwirrten alten Menschen fallen oft nicht leicht. Wenn ein nahestehender Mensch davon betroffen ist, ist die Situation besonders schwierig. Der Vortrag “Verwirrte und alte Menschen mit der Kommunikationsmethode “Validation” besser verstehen” soll Mut machen, sich auf eine andere Form des zwischenmenschlichen Austausches einzulassen. “Validation” heißt – Demenzkranke in ihrer Welt leben lassen. Ein validierender Umgang mit demenziell erkrankten Menschen soll vermittelt werden. Es wird versucht, “in den Schuhen des anderen zu gehen”. Als Einstieg in dieses Thema wird eine Filmsequenz aus dem Film “Zurück zu einem unbekannten Anfang” gezeigt. Der Referent Norbert Schnetzer spricht aus Erfahrung und vermittelt die Problematik daher sehr praxisnah. “Der Vortrag ist speziell auch für solche, die noch in keiner Beziehung mit Demenzkranken stehen. Dieser Vortrag ist sehr informativ und gibt Tipps für den Umgang mit Erkrankten”, erklärt Herbert Margreitter vom Sozialausschuss der Gemeinde Dalaas. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 27. April um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Maschol in Wald a. A. statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • Verwirrte und alte Menschen besser verstehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen