AA

Vertragsloser Zustand abgewandt

Wiener werden auch Anfang des kommenden Jahres Krankenscheine verwenden können - sollen bis Ende Mai weiter gelten - bis dahin soll Einigung zwischen Ärztekammer und Krankenkasse geben.

Laut einem Sprecher der Wiener Gebietskrankenkasse wird der Hauptverband der Sozialversicherungsträger die zuständige Bundesschiedsstelle anrufen, falls es heuer zu keiner Einigung mehr zwischen Ärztekammer und Krankenkasse kommt. Dadurch wird der derzeitige Vertrag um einige Monate verlängert.


„Der 1. Jänner ist kein Schreckenstag mehr“, betonte der Kassensprecher. Zumindest bis Ende Mai wird der Krankenschein dann weiterhin gelten. Der Gang zum Schiedsgericht sei in einem Gespräch mit dem Hauptverband vereinbart worden. Theoretisch könnte der vertragslose Zustand im Sommer kommen – wenn es bis dahin keine Einigung gibt. Das sei aber sehr unwahrscheinlich, hieß es.


Tatsächlich wird der erfolgreiche Abschluss schon für kommendes Wochenende erwartet. „Wir wollen uns einigen“, wurde von Seiten der Gebietskrankenkasse versichert. Die Verhandlungen zwischen der Ärztekammer und der Krankenkasse gehen morgen, Samstag, weiter.


Redaktion: Elisabeth Skoda

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Vertragsloser Zustand abgewandt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.