Verstärkung für die Defensive der VEU Feldkirch

©gepa
Mehr als einhundert Spiele in der höchsten österreichischen Spielklasse bestritt der Neuzugang der Montfortstädter

Um die angespannte Kadersituation, vor allem im Defensivbereich zu verbessern, hat die sportliche Leitung der VEU beschlossen nochmals zu handeln.

Nach den Verletzungen von Patrick Stückler, Neuzugang Laurin Müller und zuletzt auch Sven Grasböck blieben Headcoach Michael Lampert im Defensivbereich nur vier gelernte Verteidiger. Die Genesung von Patrick Stückler macht zwar Fortschritte, aber ob er in dieser Saison nochmals aufs Eis zurückkehren wird können, dahinter steht noch ein großes Fragezeichen. Umso mehr war Handlungsbedarf gegeben.

Amadeus Egger von den Graz99ers wird die VEU in der Defensive verstärken. Der 21 jährige, gebürtige Feldkircher, hat die Nachwuchsteams des EBEL bzw. ICEHL Clubs durchlaufen und hat insgesamt 110 Spiele in Österreichs höchster Eishockeyliga absolviert. Diese Erfahrung soll der Feldkircher Defensive zugutekommen, außerdem bringt der junge Mann mit einer Körpergröße von 187 cm auch eine dementsprechende Physische Präsenz mit aufs Eis.

Mit dieser Verpflichtung geht der Verein weiter den Weg, jungen Spielern die Chance zu geben sich auf Alps Hockey League Niveau weiterzuentwickeln und im Team Verantwortung zu übernehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Verstärkung für die Defensive der VEU Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen