Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verpatzter Meisterschaftsstart der Rätia

Die Rätia verpatzte den Meisterschaftsstart.
Die Rätia verpatzte den Meisterschaftsstart. ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Thüringen, Bludenz (dk). So hatte sich der FC Fohrenburger Rätia Bludenz den Start in die Herbstrunde der Landesliga nicht vorgestellt. Gegen den BayWayLamag FC Thüringen setzte es eine empfindliche 5:0 Schlappe.

Dabei versuchten die Bludenzer von Beginn an das Spiel zu machen, Kapitän Gilles Ganahl knallte in der 10. Minute das Leder aus 25 m an die Latte. Doch in der 13. Minute die kalte Dusche für die Städtle-Kicker, als Noah Witwer einen Eckball zur Stange zirkelte, der Klärungsversuch misslang und es stand 1:0 für Thüringen. In der 19. Minute trug die Rätia einen guten Angriff vor, der Thüringer Schlussmann konnte sich außerhalb des 16er nur mit einem Handspiel retten und sah dafür die Rote Karte. In der Folge hatten die Bludenzer zwar mehr Ballbesitz, doch die Walgauer spielten clever und schossen die Tore: In der 25. Spielminute erhöhte Johannes Winkler auf 2:0 und in der 45. Minute fixierte Aaron Witwer den Pausenstand von 3:0.

Gutes Konterspiel von Thüringen

In der 2. Halbzeit versuchten die Rätianer wieder das Spiel zu machen , die gegnerische Abwehr stand jedoch sehr gut und ließ kaum Chancen zu. So kam es wie es kommen mußte, in der 66. Minute liefen die Städtlekicker in den nächsten Konter und Christoph Müller netzte zum 4:0 ein. Den Schlusspunkt setzte wieder Aaron Witwer mit dem 5:0 in der 86. Minute.

Rätia 1b siegte gegen Ludesch

Besser erging es dem Rätia 1b-Team, die zur gleichen Zeit gegen Ludesch spielten und mit 1:0 gewannen. Der Sieg war doch recht glücklich, denn Adem Muzaferovic schoss erst in der 92. Spielminute das Goldtor.

Heimspiel am 22. August gegen Feldkirch

Im ersten Heimspiel in der Herbstrunde trifft die Rätia am Samstag, 22. August auf Sparkasse BW Feldkirch, die ihr erstes Spiel gegen den FC Schruns mit 3:2 gewannen und derzeit an 4. Stelle liegen. Die Bludenzer hoffen natürlich, dass sie dabei die rote Laterne abgeben können und zählen auf zahlreiche Fans.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Verpatzter Meisterschaftsstart der Rätia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen