AA

Vernissage„Begegnungen in Beton“

©Villa Falkenhorst
Wir laden Sie herzlich am Freitag, den 17. Juli 2020 um 19 Uhr zur Vernissage der Ausstellung mit Skulpturen und Bildern von Reinhard Welte ein!

Reinhard Welte arbeitet seit vielen Jahren freischaffend als Maler und Bildhauer in Satteins. Er widmet sich in seinem Schaffen hauptsächlich der Landschaftsmalerei und dem Thema „Mensch“. Seine zahlreichen Ausstellungen, Kunstbücher sowie sein eigener Kunstgarten bei seinem Atelier geben ihm Kraft für seine Leidenschaft zur Skulptur, die ihn seit 20 Jahren immer wieder zu neuen Werken inspiriert. Gestaltungsvielfalt und Struktur des Materials Beton lassen der Formgebung viele Möglichkeiten. Im Beton liegt eine Urkraft durch das Material sowie den enthaltenen Elementen. So lässt er in seinen plastischen Arbeiten der Seele freien Lauf, was sich in den „Begegnungen“ durch Gestik und Mimik widerspiegelt. Es entstehen Dialoge, die den Betrachter anregen sollen, sich in seiner eigenen Gedankenwelt wieder zu finden.

Die „Begegnungen in Beton“ waren für die Satteinser Autorin Astrid Marte Inspiration für ihre Lyrik: So sind eine Reihe von Gedichten zu den Werken von Reinhard Welte entstanden. Diese Gedichte erlauben uns einen zweiten, tieferen Blick auf die Skulpturen und wagen mit ihrer kraftvollen Sprache und ihrer emotionalen Authentizität eine mögliche Deutung der jeweiligen Kunstwerke. Die in Mundart geschriebenen Texte werden von der Autorin bei der Vernissage gelesen.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Die Werke im Park können täglich bis 19.00 Uhr besichtigt werden
Der Pöllnitz-Keller ist während der Veranstaltungen sowie jederzeit nach Vereinbarung geöffnet.

Eintritt frei!

Villa Falkenhorst

www.villa-falkenhorst.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vernissage„Begegnungen in Beton“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen