AA

Verkehr mit Poller bremsen

21 Verkehrspoller sollen das Hagenmahd für die Fußgänger sicherer gestalten.
21 Verkehrspoller sollen das Hagenmahd für die Fußgänger sicherer gestalten. ©bvs
 Die abgeflachten Gehsteige wurden im Hagenmahd an gefährlichen Stellen mit Verkehrspollern bestückt.
Verkehr mit Poller bremsen

 

Lustenau Das Hagenmahd ist zur Abkürzungsstrecke für viele Autofahrer geworden. Das merken besonders die Anrainer, die sich durch den aufkommenden Verkehr bei den abgeflachten Gehsteigen nicht mehr sicher fühlen. „Viele Autofahrer biegen von der Hofsteigstraße in das Hagenmahd ein und bleiben auch ohne Gegenverkehr einfach durchgehend auf dem Gehsteig“, erklärt Anrainer Kurt Krucher (82) das Problem. Als Fußgänger entstehen dabei oft brenzlige Situationen. Nun hat die Gemeinde reagiert und 21 Verkehrspoller entlang der Straße gesetzt.

Poller entschärfen Gefahrenzonen

Jeweils drei orange Verkehrspoller auf sieben Stationen gruppieren sich entlang der Straße. Insgesamt sind 21 davon gesetzt worden. Hubert Hagen und Wolfgang Nenning vom Bauhof mussten zuerst die milden Temperaturen abwarten, um die Poller setzen zu können. „Mit einem Spezialkleber werden sie festgemacht. Dafür muss es warm sein, damit der Kleber trocknen kann“, sagt Wolfgang Nenning. Zügig arbeiteten sie sich durch, ehe am Mittag der Verkehr wieder zunimmt.

Abgeflachte Gehsteige

Die abgeflachten Gehsteige bieten auch für den zuständigen Tiefbau-Gemeinderat Martin Fitz (FPÖ) keinen sicheren Schutz für Fußgänger. Wie er bereits im Oktober gegenüber der VN Heimat erklärte, kann er sich eine schnelle Lösung für eine sicherere Straße vorstellen. Er begrüßt nun diese Umsetzung. Allerdings betont er erneut, dass es Umfahrungsstraßen in Lustenau brauche, damit sich der Verkehr nicht durch ruhige Gebiete einen Weg bahnt.

Anrainer erfreut

Die Bewohner im Hagenmahd beobachteten schon am Morgen die Arbeiten vom Bauhof und zeigten sich erfreut über den Entschluss der Gemeinde, die Poller nun zu setzen. „Ich bin sehr glücklich und freue mich, dass die Fußgänger einen Schutz erhalten“, sagt Everardo Gemmi, Anwohner im Hagenmahd. „Nun können die Kinder sicher ihren Weg zur Schule aufnehmen. Denn die Autos können nicht mehr auf den Gehsteig fahren“, so Gemmi. Bvs

 

Was halten Sie von den neuen Pollern?

„Ich finde es sehr gut, dass die Gemeinde gehandelt hat. Dafür bin ich dankbar. Wir haben immer ein ungutes Gefühl gehabt, wenn die Kinder zum Schulbus laufen. Viele Autofahrer fahren nämlich durchgehend auf dem Gehsteig. Jetzt bin ich beruhigt.“ Silke Villotti (41), Lustenau

 

„Da musste unbedingt etwas gemacht werden. Manchmal höre ich, dass sie 60 km/h fahren. Wenn ich mit meinen Enkelkindern die Straße runter gehe, empfinde ich es jedes Mal als gefährlich. Hoffentlich entschärfen die Poller den Verkehr.“ Edith Hämmerle (64), Lustenau

 

„Auf dieser Straße wurde viel zu schnell gefahren und es war oft sehr gefährlich. Ich bin nach wie vor skeptisch, weil viele uneinsichtig sind. Ich hoffe, dass sie nicht nur bei den Pollern runterbremsen und danach wieder Gas geben werden.“ Stefan Splinter (45), Lustenau

„Die Poller hier sind mehr als sehr gut. Ich trau mich mit meinem Gefährt fast nicht aus der Ausfahrt raus, da manche sehr unvorsichtig an mir vorbeifahren. Ich freu mich, dass der Verkehr abgebremst wird. Hier wohnen nämlich viele Kinder.“ Kurt Krucher (82), Lustenau

 

„Die Verkehrssicherheit gewinnt mit den Pollern deutlich. Vor allem für die Kinder, die hier Richtung Schule gehen und radeln, freue ich mich. Auch die Anrainer profitieren davon. Das Rattern der Autoräder auf den gepflasterten Rillen ist nämlich sehr laut.“ Heinz Isele (77), Lustenau

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Verkehr mit Poller bremsen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen