Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vereinswanderung

An der Grenze zwischen dem Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg
An der Grenze zwischen dem Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg ©Wanderfreunde Götzis
Es war ein strahlend schöner Herbsttag. 28 Mitglieder folgten der Einladung der Vereinsführung. Ausgangspunkt der Wanderung war "Auf der Egg". Man wanderte zur Ruine "Obere Burg" in Schellenberg, Liechtenstein. Zunächst ging es ein kurzes Stück auf einem Güterweg aufwärts in den Wald.

Der Weg verschmälerte sich zu einem Fußweg, der oberhalb der Felsabbrüche des Schellenberges verläuft. Wir genossen herrliche Ausblicke auf das Naturschutzgebiet Ruggeller Ried und dahinter auf die Berge des Alpsteinmassivs. Auf der anderen Seite war Feldkirch zu sehen, danben das Tostner Ried und auch die Drei Schwestern waren zu sehen. Die Laubbäume zeigten teilweise schon ihr buntes Herbstkleid und signalisierten, dass sich die warme Jahreszeit dem Ende nähert. Sehenswert: Ein Findling, großer Gnaisblock. Bald erreichten wir die imposante Burgruine (errichtet 1250). Nach Besichtigung dieser sehr interessanten Burganlaage und einer kurzen “flüssigen” Stärkung traten wir den Rückweg an. Einige wählten das etwas schwierigere Weglein unter den Felsen des Schellenberges. Bei üppigem Essen und gemütlicvhen Beisamamensein ließen wir den Ausflug im Gasthaus “Auf der Egg” ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Vereinswanderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen