AA

"Vereine im Fokus": Alle sind gleich

Die Gruppe der Wichtel mit ihren Betreuern.
Die Gruppe der Wichtel mit ihren Betreuern. ©Daniela Lais
Die Wichtel der Pfadfinder Lauterach

Pfadfinder Lauterach setzen auf soziales Engagement.

Lauterach. Schwemmholz, Draht und Kleber – das sind die wichtigsten Utensilien in der heutigen Heimstunde. Auf kleinen Bänken und Tischen sitzen die 15 jüngsten, weiblichen Schützlinge der Pfadfinder Lauterach und basteln an Schwemmholzengeln, für den anstehenden Weihnachtsmarkt in Lauterach. “Wir sind jedes Jahr mit dabei, verkaufen Bastelarbeiten, deren Erlös wir dann für Gruppenaktivitäten verwenden”, erklärt Stefan Gisinger. Der 26jährige leitet zusammen mit Karina Feuerstein die Gruppe der Wichtel, so heißen die sechs- bis zwölfjährigen, die heute mit Bastelarbeiten beschäftigt sind. Gisinger ist Pfadfinder aus Leidenschaft. So war er selbst als Kind bei den Pfadis, später sechs Jahre lang Wölflingsleiter, seit zweieinhalb Jahren Gruppenleiter bei den Pfadfindern Lauterach und ist zusätzlich im Landesverband aktiv, wo er die gesammelten Gruppenleiter unterstützt.

Albanien Projekt

Da fällt es ihm leicht, die Vorzüge der Pfadfinder zu nennen. “Die Gemeinschaft steht immer im Vordergrund, jedes Kind wird in seiner Aufgabe, die es gut beherrscht, gefördert und gestärkt und das wichtigste – hier sind alle gleich”, erklärt Gisinger. Für den Gruppenleiter ist es aber auch wichtig zu erwähnen, dass es bei den Pfadfindern keinen Leistungsdruck gibt. Alles geschieht auf einer freiwilligen Basis und die Individualität wird gestärkt, Bedürfnisse und Fähigkeiten unterstützt. Und auch der soziale Aspekt, kommt bei den Pfadfindern nicht zu kurz. Aktuell läuft ein Albanien Projekt, in dem die Kinder in einer Gruppenstunde unter dem Thema “Arm sein – nicht genug zu essen zu haben” erfahren, wie es ist, wenn man fast gar nichts hat. Animation genug Pakete für die Albanienhilfe zu packen und anderen Kindern, denen es nicht so gut geht, eine Freude zu machen. “Jedes Kind packt ein Päckchen mit Utensilien, die werden schließlich dem Landesverband übergeben und machen den Kindern in Albanien eine Freude”, so Gisinger. Auch das nächste Projekt ist schon in greifbarer Nähe. Die Verteilung des Friedenslichts ist jährlicher Fixpunkt im Pfadfinder-Terminkalender. Mit den Spenden werden Sozialprojekte unterstützt, letztes Jahr konnte einer Familie im Land geholfen werden.

Fertigkeiten erlernen

Aber auch der Spaß kommt bei den Pfadis nicht zu kurz. Dafür sorgen etwa bei den Wichteln die Betreuerinnen Monika, Christina, Adelina und Katharina. Sie machen mit den Kindern Gruppenspiele, oder helfen ihnen – auf freiwilliger Basis – ein Abzeichen zu erlangen. Im Sommerlager geben die Pfadis ein Versprechen ab und kommen so zu ihrem Tuch, das viele von ihnen ganz stolz um den Hals tragen. Und mancher sammelt Abzeichen um Abzeichen und wird so zum “Tausendsassa”, der viele Fertigkeiten erlangt. “Alles ist möglich, aber nichts muss – es ist wichtig, dass wir hier alles auf freiwilliger Basis machen. Es gibt keine Ränge, wir sind einfach eine Gemeinschaft, die viel Spaß hat”, weiß Gisinger. LAI

Info: Wer an den Pfadfindern Interesse hat, kann sich über die Homepage der Pfadfinder Lauterach, http://www.pfadfinderlauterach.com, anmelden. Es ist auch möglich direkt zur Heimstunde zu kommen. Die Daten für die jeweiligen Altersstufen sind auf der Homepage angeführt.

“Vereine im Fokus” – die Zahlen:

2,5 Jahre ist Stefan Gisinger Gruppenleiter
4 Betreuer kümmern sich um die Wichtel
35 Jahre gibt es die Pfadfinder Lauterach
4 Altersstufen sind vorhanden
100 Leute sind bei den Pfadfindern Lauterach aktiv
10 Jahre sind die Pfadfinder schon im Pfadiheim im Kohlenweg

“Vereine im Fokus” – Umfrage: Wie bist du zu den Pfadfindern gekommen?

Eine Freundin, die auch mit dabei ist, hat mich eingeladen. Jetzt bin ich selbst schon seit zwei Jahren bei den Pfadfindern und am liebsten bastle ich hier. (Desirée, 8 Jahre)

Ich war beim Startfest mit dabei und habe auch oft mit einer Freundin darüber geredet. Dann bin ich dazu gegangen und jetzt im zweiten Jahr mit dabei. Am liebsten mag ich die Spiele die wir machen. (Sarah, 9 Jahre)

Mein Bruder ist zu den Pfadfindern gegangen und mir hat das dann auch gefallen. Ich bin jetzt aber erst im ersten Jahr mit dabei. Am meisten macht mir das Basteln Spaß. (Franzi, 7 Jahre)

Kohlenweg, 2,Lauterach, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • "Vereine im Fokus": Alle sind gleich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen