AA

Vereinbarung: YouTube und EMI

Mit EMI hat der letzte der vier großen Musikkonzerne eine Lizenzvereinbarung mit Googles Internet-Videoportal YouTube geschlossen.

YouTube-Nutzer dürften künftig nicht nur EMI-Videos- und -Aufnahmen im Internet abspielen, sondern auch Ausschnitte daraus in eigene Videosequenzen einbauen, teilte YouTube am Donnerstag mit.

„Damit sind nun alle vier großen Musikkonzerne der Welt offizielle YouTube-Partner“, erklärte der Chef und Mitbegründer des Internetportals, Chad Hurley. Von mehreren Medienkonzernen wurden Google und YouTube dagegen wegen Urheberrechtsverletzungen auf dem Internetportal auf Schadensersatz in Milliardenhöhe verklagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Vereinbarung: YouTube und EMI
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen