AA

Verein „Integration Vorarlberg“ feiert 30jähriges Bestehen

Der neue Vorstand:
Der neue Vorstand: ©Verein privat
Der Elternverein „Integration Vorarlberg“, der sich seit über 30 Jahren konsequent für Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung einsetzt, begeht den runden Geburtstag mit einer Ausstellung im WirkRaum der Caritas Dornbirn.

Dornbirn. Der Verein trägt die Verantwortung für die Integration/Inklusion von Menschen mit Behinderung vom Kleinkind bis zum Erwachsenen. Er ist die Drehscheibe für Informationen, Treffpunkt für Betroffene und Interessierte und Anlaufstelle für Ratsuchende.

Landesrätin Martina Rüscher eröffnete den Abend mit einer Ansprache, in der sie den Verein in seinen Zielen bestärkte. Bloggerin, Mama und Inklusionsaktivistin Bàrbara Zimmermann sprach in einem Onlinevortrag via Zoom über ihre Erfahrungen. Sie möchte bei den Themen Vielfalt und Behinderung zu einem solidarischen und respektvollen gesellschaftlichen Bewusstsein beitragen. Bàrbara Zimmermann ist Mutter von drei Kindern, eines davon mit Behinderung. Caritasdirektor Walter Schmolly sprach als Hausherr in seinen Grußworten über das Miteinander, über die vermeintliche Norm die es nicht gibt (denn wie Richard von Weiszäcker, ehem. Deutscher Bundespräsident, schon sagte: „Es ist normal verschieden zu sein!) und über die Notwendigkeit von Visionen als Treibstoff für Veränderung.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Videostationen. Die Pionierinnen von Integration Vorarlberg geben Einblicke in ihr Leben als Familie mit einem Kind mit Behinderung und ihre inklusiven Lebenswege.

Entsprechende Rahmenbedingungen

Das Ziel des Vereins ist ein gemeinsames Leben und Lernen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen. Der Verein achtet darauf, dass dies unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung, mit entsprechenden Rahmenbedingungen stattfindet. Integration/Inklusion bedeutet, dass Kinder mit einer Behinderung in der Familie bleiben können, den wohnortnahen Kindergarten und die Sprengelschule besuchen können und dort die Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten vorfinden, die sie dem individuellen Förderbedarf entsprechend benötigen. Sie können somit den Kontakt zu ihren Spielkameraden, Nachbarn und Mitschülern aufbauen und pflegen. Sie erlernen die lebenspraktischen Dinge im Dorf oder in der näheren Umgebung, was für die Selbständigkeit als Erwachsener von großer Bedeutung ist. Je schwerer eine Behinderung ist, desto notwendiger braucht ein Kind die vielfältigen Anregungen der nichtbehinderten Kinder: deren Bewegungen es mit den Augen verfolgen kann, deren Geräusche es mit den Ohren wahrnimmt, deren Geruch es mit der Nase unterscheiden kann und deren Hände es am Körper spürt.

Anlaufstelle für Betroffene

Der Verein ist Drehscheibe für Informationen, Treffpunkt für Betroffene und Interessierte und Anlaufstelle für Ratsuchende, Projekte für gemeinsames Leben und vertritt die Anliegen von Familien und Menschen mit Behinderung konsequent in unterschiedlichsten Gremien. „Wir sind gerade dabei unseren Verein zu verjüngen, Nicole Klocker- Manser übernimmt die Aufgabe der Obfrau und löst damit Claudia Niedermair ab. Zusätzlich kommen in den Vorstand junge Eltern. So mischt sich Der Schwung der Jungen mit der Erfahrung der älteren und ergibt eine perfekte Kombination“, erklärt Vize-Obfrau Ingrid Rüscher. Aktuelles Ziel des Vereins ist die Umsetzung eines persönlichen Budgets und eine Begleitung im Freizeitbereich für Menschen mit Beeinträchtigung.

Die neu gewählte Obfrau Nicole Klocker-Manser ist optimistisch und meint: “Es wurde viel getan die letzten Jahre und es gibt noch viel zu tun. Mit der Erfahrung und dem Netzwerk der Pionierinnen, der aktuellen Dringlichkeit und dem Elan der jüngeren Generation bin ich überzeugt, dass wir einiges in Richtung inklusiver Gesellschaft bewegen werden!“

Ausstellungsdauer:
10. 6. bis 26. 6./WirkRaum Dornbirn, Bahnhofstrasse 9
Öffnungszeiten:
Donnerstag & Freitag: 14 bis 19 Uhr / Samstag 9 bis 17 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Verein „Integration Vorarlberg“ feiert 30jähriges Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen