Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verbrennungen durch Feuerwerkskörper

Gaschurn - Ein 18-Jähriger wurde in der Nacht auf Samstag in Gaschurn durch eine Silvester-Rakete im Gesicht verletzt.

Gegen 00.30 Uhr zündete am Samstag ein 18-Jähriger aus Gortipohl mit Kollegen Feuerwerkskörper der Kategorie F2 (Silvester-Raketen) in der Schulstraße in Gaschurn an. 

Als eine Rakete trotz Anzündens der Zündschnur nicht startete, ging der Bursche von einer Fehlzündung aus und näherte sich dem Feuerwerkskörper. Als er unmittelbar davor stand, zündete die Rakete. Dabei erlitt der 18-Jährige Verbrennungen unbestimmten Grades im Gesicht.

Er wurde mit der Rettung in LKH Bludenz eingeliefert und ambulant behandelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gaschurn
  • Verbrennungen durch Feuerwerkskörper
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen