Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frischer Fisch auf den Tisch

©Reuters
In einem New Yorker Restaurant können Gäste ihren Fisch selbst angeln, bevor er auf dem Teller landet.

In diesem japanischen Fischrestaurant in New York muss niemand Angst haben, dass der Fisch nicht frisch ist. Wer hier her kommt, fängt es ihn nämlich selbst. Zur Auswahl stehen Regenbogenforelle, Barsch, Flunder und Hummer. Student Donovan Chase hat sich für die Forelle entschieden und versucht mit der Angel sein Glück.

“Es hat Spaß gemacht. Wenn ich zu Hause bin gehe ich auch oft Angeln, aber ich fange nie etwas. Es ist schön, mal beim Angeln mal einen Fisch zu fangen”, sagt Donovan Chase.

Erinnerungsfoto

Nach jedem Fang schlagen die Angestellten eine japanische Trommel. Noch ein Erinnerungsfoto, dann wird die Beute an die Küche übergeben. Die Gäste können sich aussuchen, wie ihr Fisch zubereitet werden soll. Die Forelle von Donovan landet in der Pfanne, gemeinsam mit Teriyaki-Sauce. “Es ist wirklich gut, sehr lecker”, findet Chase.

Das Fischefangen soll die Gäste nicht nur unterhalten, sondern ihnen auch Wertschätzung gegenüber dem Essen vermitteln. Der Bau des Restaurants kostete 3 Millionen US-Dollar, doch das scheint sich gelohnt zu haben. Seit es im vergangenen Herbst aufgemacht hat, ist das Fischrestaurant oft ausgebucht.

(Reuters)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Video des Tages
  • Frischer Fisch auf den Tisch
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen