AA

Vater vermittelt im Bruderstreit

Vater Schumacher will vor dem Grand Prix auf dem Nürburgring im Bruderstreit seiner Söhne vermitteln. Alex Wurz und Christian Klien werden wieder nur am Freitag in ihren Autos sitzen.

Familienintern soll vor dem Heimrennen der beiden zerstrittenen Schumacher-Brüder am Sonntag auf dem Nürburgring der in Monte Carlo ausgebrochene “Bruderkrieg” zwischen Michael und Ralf beendet werden. Dieser Meinung ist Rolf Schumacher, der Vater der beiden Formel-1-Piloten. Nach einem kompromisslosen Überholversuch auf dem Zielstrich in Monte Carlo hatte Ralf seinen älteren Bruder und Weltmeister hart kritisiert. Vater Rolf dazu: “Ob sich alles beruhigt, kann ich nicht steuern. Ich bin nur der Vater und kann nur versuchen, zu vermitteln.” Ihm sei aber klar: “Da wird heißer gekocht, als es war.”

Österreich wird auch am Nürburgring durch ein Fahrer-Trio vertreten sein. Nur Patrick Friesacher nimmt im Minardi aber auch am Rennen teil. Bei Red Bull sitzt nach der jüngsten Entscheidung der Teambosse Vitantonio Liuzzi für ein viertes Rennen im Cockpit, Christian Klien muss sich bis Kanada gedulden, ehe er wieder Rennen fahren darf. Alexander Wurz wird wie schon in Monte Carlo am Freitag den dritten Mercedes-Silberpfeil pilotieren. Der Niederösterreicher ist seit seinem nachträglich zuerkannten dritten Platz von Imola Rekordhalter in der Formel 1, so lange wie er – sieben Jahre und 286 Tage – musste noch kein F1-Pilot von Podestplatz zu Podestplatz warten. In Montreal und Indianapolis sitzt voraussichtlich aber wieder der Spanier Pedro de la Rosa im Testauto.

Wurz war wegen der Disqualifikation der untergewichtigen BAR-Honda zu seinem zweiten Karriere-Podestplatz gekommen. BAR kehrt nach der Sperre von zwei Rennen am Nürburgring wieder auf die Rennstrecke zurück und darf sich zusätzlich freuen, denn nach einer Entscheidung des Motorsport-Weltverbandes FIA vom Dienstag fahren Jenson Button und Takuma Sato nicht mehr unter Bewährung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Vater vermittelt im Bruderstreit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.