AA

Vanek startet als einziger Österreicher in die NHL

Für Vanek zählt nur der Teamerfolg
Für Vanek zählt nur der Teamerfolg ©APA (Archiv/Fohringer)
Die National Hockey League (NHL) startet in dieser Woche aus österreichischer Sicht als One-Man-Show. Nachdem Thomas Pöck nach Europa zurückgekehrt ist (Rapperswil-Jona) und sowohl Andreas Nödl (Philadelphia Flyers) als auch Michael Grabner (Vancouver Canucks) es nicht in den NHL-Kader geschafft haben und ins Farmteam abgeschoben wurden, ist Thomas Vanek der einzige Österreicher in der NHL.

Der Stürmerstar hat mit den Buffalo Sabres zum Auftakt am Samstag die Montreal Canadiens zu Gast und nur ein Ziel: Nach zwei verpatzten Jahren wieder ins Play-off zurückzukehren. “Die letzten zwei Jahre waren große Enttäuschungen. Es ist nicht lustig, wenn du 82 Spiele machst und dann bist du im Play-off wieder nicht dabei”, erklärte Vanek. Der 25-jährige Steirer selbst hat es in der vergangenen Saison trotz eines Kieferbruchs und neun Spielen Pause auf 40 Tore gebracht (Platz 5 in der NHL), doch für Vanek zählt nur der Mannschaftserfolg.

Vanek sieht die Sabres gerüstet. “Wir haben eine gute Mannschaft. Wenn wir gut spielen, können wir mit jedem Gegner mithalten, wenn wir schlecht spielen, können wir gegen jeden verlieren. Das haben wir im Vorjahr gesehen. Wir haben immer gesagt, dass wir konsequenter spielen müssen. Das müssen wir jetzt endlich auch machen”, sagte er.

Obwohl Buffalo zweimal in Folge das Play-off verpasst hat, gab es keinen Umbruch. Die routinierten Verteidiger Teppo Numminen (Karriereende) und Jarsolav Spacek (Montreal Canadiens) haben Buffalo verlassen, neu dabei sind Heimkehrer Mike Grier und Steve Montador sowie die Talente Tim Kennedy und Tyler Myers.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Vanek startet als einziger Österreicher in die NHL
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen