Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vanek-Assist bei Heimdebakel

Österreichs NHL-Legionäre Thomas Vanek und Reinhard Divis haben am Mittwoch mit ihren Klubs jeweils Niederlagen kassiert. Die Dallas Mavericks haben in der NBA im zweiten Saisonspiel ihre erste Niederlage kassiert.  

<P>Während der steirische Stürmer Vanek beim 4:10-Heimdebakel seiner Buffalo Sabres gegen die Ottawa Senators 16:38 Minuten im Einsatz war und den Assist zum 2:5 von Chris Drury beisteuerte, war Divis beim knappen 5:6 nach Verlängerung der St. Louis Blues gegen die Chicago Blackhawks nur Backup-Goalie für die Nummer eins, Patrick Lalime.  
<P>Für die Senators, die ihre eindrucksvolle Saison-Bilanz auf neun Siege bei zwei Niederlagen verbesserten, war es ein Erfolg auf der ganzen Linie. Martin Havlat, der sein Comeback für Ottawa nach einer Fünf-Spiele-Sperre gab, erzielte ebenso erstmals in seiner Karriere vier Tore wie Daniel Alfredsson. Der kanadische Topstürmer Dany Heatley traf zwei Mal und punktete damit in jeder der bisher elf Senators-Partien.</P> 
<P>Vanek, der zwar weiter auf sein Premieren-Tor wartet, aber bereits acht Assists zu Buche stehen hat, findet sich mit Buffalo nach sieben Siegen und fünf Niederlagen auf Platz drei der Northeast Division wieder. St. Louis ist mit lediglich zwei Siegen aus zwölf Spielen das Schlusslicht der Western Conference.</P> 
<P><STRONG>NHL-Ergebnisse:</STRONG> St. Louis Blues (ohne Reinhard Divis) – Chicago Blackhawks 5:6 n.V., Dallas Stars – Los Angeles Kings 3:6, Buffalo Sabres (1 Assist Thomas Vanek) – Ottawa Senators 4:10, Vancouver Canucks – Minnesota Wild 2:1, San Jose Sharks – Nashville Predators 3:2 n.V.</P> 
<P><STRONG>Erste Niederlage für Dallas<BR></STRONG>Die Dallas Mavericks haben in der NBA im zweiten Saisonspiel ihre erste Niederlage kassiert. Einen Tag nach dem dramatischen Auftaktsieg gegen die Phoenix Suns verlor das Team von Dirk Nowitzki mit 82:93 bei den Utah Jazz. Mitfavorit Miami Heat ließ bei seinem Saisondebüt nichts anbrennen. Das Team aus Florida gewann gegen die Memphis Grizzlies sicher mit 97:78. Shaquille O’Neal musste sich mit 12 Zählern begnügen. Der Einstand von Olympiacoach Larry Brown bei den New York Knicks ging daneben. Die “Knickerbockers” verloren bei den Boston Celtics nach Verlängerung mit 100:114. Die Philadelphia 76ers kassierten trotz 31 Punkten von Allen Iverson die zweite Niederlage im zweiten Spiel. Sie unterlagen den Detroit Pistons mit 88:108. Erfolgreicher verlief die Wiedervereinigiung von Kobe Bryant und Meistercoach Phil Jackson. Bryant war beim 99:97-Sieg in der Verlängerung über die Denver Nuggets mit 33 Punkten der überragende Spieler auf dem Parkett.</P> 
<P><STRONG>NBA-Ergebnisse:</STRONG> Utah Jazz – Dallas Mavericks 93:82, Cleveland Cavaliers – New Orleans Hornets 109:87, Toronto Raptors – Washington Wizards 96:99, Orlando Magic – Indiana Pacers 78:90, New Jersey Nets – Milwaukee Bucks 96:104, Boston Celtics – New York Knicks 114:100 n.V., Memphis Grizzlies – Miami Heat 78:97, Detroit Pistons – Philadelphia 76ers 108:88, Minnesota Timberwolves – Portland Trail Blazers 90:86, Chicago Bulls – Charlotte Bobcats 109:105 n.V., Houston Rockets – Sacramento Kings 98:89, Los Angeles Clippers – Seattle SuperSonics 101:93, Golden State Warriors – Atlanta Hawks 122:97, Denver Nuggets – Los Angeles Lakers 97:99 n. V.</P><B>Links zum Thema:</B><BR><A href=”http://www.nhl.com/” target=_blank><B>NHL.com</B></A><BR><A href=”http://www.nba.com/” target=_blank><B>NBA.com</B></A></RTE>

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Vanek-Assist bei Heimdebakel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.