Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vandanser Feuerwehrhaus wird erweitert

Auf diesem Platz neben dem Feuerwehrhaus kommt die Erweiterung mit sechs Containern.
Auf diesem Platz neben dem Feuerwehrhaus kommt die Erweiterung mit sechs Containern. ©Alexander Stoiser
Das Vandanser Feuerwehrhaus ist für die 44 Einsatzkräfte und Fahrzeuge zu klein. Die auf Grund der Gemeindegröße benötigte Mannschaftsstärke von 55 kann zur Zeit nicht erreicht werden, da sich die Wehrkameraden ihren Spindraum mit einem Fahrzeug „teilen“ müssen. 

„Bei jeder Übung, bei jedem Einsatz müssen wir zuerst das Fahrzeug auf den Hof stellen, bevor wir uns umziehen können“, erzählt Kommandant Martin Mostböck. „Das bedeutet neben diverser Unannehmlichkeiten vor allem einen groß Zeitverlust“, so Mostböck.

 

Die Gemeinde als Gebäudeerhalter ist nun bemüht, eine rasche wie auch kostengünstige Lösung umzusetzen. „Wir wissen, dass wir mittelfristig eine neues Feuerwehrgebäude errichten müssen,“ so Bürgermeister Burkhard Wachter. Mögliche Standplätze und Finanzierungsmöglichkeiten werden bereits geprüft. „Auf Grund der dringend notwendigen Sanierung bzw. Neubau der Rätkonhalle kann das aber frühestens in zehn Jahren erfolgen,“ so der Bürgermeister.

Sechs Container als Zwischenlösung

Als Zwischenlösung wurden von der Gemeindevertretung die Anschaffung von sechs Container genehmigt. Statt eines Neupreises von ca. 6.000 Euro pro Stück konnten sechs sehr gut erhaltene gebrauchte Container von der Firma Liebherr zum Stückpreis von knapp 1.000 Euro erworben werden. Diese werden aneinander gestellt und mit einem bereits vorhandenen Satteldach aus Holz gedeckt. „Aus Optikgründen werden die Außenwände ebenfalls mit Holz verschalt“, erklärt Bürgermeister Wachter.
Außerdem muss auf dem Parkplatz neben dem Feuerwehrhaus zuerst ein Fundament aus Beton errichtet werden. „Mit den weiteren Arbeiten für die Entnahme der Containerinnenwände, Stromanschluss, Erweiterung und Schüttung des Parkplatzes etc. rechnen wir mit einem Gesamtaufwand von ca. 50.000 Euro“, rechnet Bürgermeister Wachter vor. Mit den Arbeiten wird bereits im Frühjahr 2016 begonnen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Vandanser Feuerwehrhaus wird erweitert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen