Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Urlaubsplanung 2020: Die Feiertage richtig nutzen

Wer seine Urlaubstage geschickt einsetzt und Fenstertage rund um Feiertage nutzt, hat lange frei.
Wer seine Urlaubstage geschickt einsetzt und Fenstertage rund um Feiertage nutzt, hat lange frei. ©Pixabay.com (Sujet)
Leider wirkt der Urlaub oft nur dann wirklich erholsam, wenn er etwas länger andauert. Deshalb lohnt es sich auch im Jahr 2020 die Fenstertage rund um Feiertage so zu nutzen, dass man trotz geringen Einsatzes von Urlaubstagen richtig lange frei haben kann.

Im Durchschnitt haben die Österreicher 25 Urlaubstage pro Jahr zur Verfügung. Wir haben uns überlegt, wie man diese am besten einsetzen kann, um möglichst lange am Stück frei haben zu können. Hier unser Tipp für die Urlaubsplanung 2020:

Mit Leichtigkeit ins Jahr 2020

Wer mit Leichtigkeit ins neue Jahr starten möchte, sollte sich gleich einmal einen (Ski-)Urlaub gönnen. Dafür sollte man aber schon eine ganze Woche Zeit haben, weshalb es sich empfiehlt, hier vier Urlaubstage einzusetzen, um dank zweier Feiertage insgesamt acht Tage frei zu haben.

Mai: Günstige Feiertage für verlängerte Wochenenden

Im Mai ist nicht viel notwendig, um an erholsame, verlängerte Wochenenden zu kommen. Der 1. Mai fällt auf einen Freitag und gegen Ende des Monats reicht der Einsatz eines Urlaubstages, um vier Tage am Stück die ersten warmen Temperaturen genießen zu können.

Sommerurlaub ohne Kindergeschrei im Juni

Im Juni fühlt es sich durch die Klimaveränderungen meist schon sehr sommerlich an. Daher ist es ratsam, hier gleich acht Urlaubstage einzusetzen, um durch Feiertage und drei Wochenenden gleich 16 Tage am Stück frei zu bekommen, bevor die Strände sich mit Kindern füllen.

Oktober: Keine nutzbaren Fenstertage

Im Oktober bedarf es gar keinem Urlaubseinsatz. Dennoch gibt es, dank Nationalfeiertag, ein verlängertes Wochenende. Allerheiligen ist leider an einem Sonntag und lässt sich daher nicht für verlängerte Urlaubszeit nutzen.

Urlaub im Dezember einplanen

Wie wir wissen, ist die Weihnachtszeit meist wenig erholsam. Dank Shoppingstress und verschiedensten Terminen geht uns hier nur all zu gerne die Energie aus. Daher: Im Dezember ruhig urassen mit den Urlaubstagen. Mit zwölf Urlaubstagen kann man hier insgesamt 25 Tage frei haben.

Alternativtipp: Wem der Urlaubseinsatz im Dezember zu viel ist, weil es beispielsweise keinen Bedarf für einen Skiurlaub gibt, der kann einen Teil der Urlaubstage entweder anderswertig einsetzen oder diese ins nächste Jahr mitnehmen und hoffen, dass sich die Feiertagskonstellation dann noch besser ergibt.

(Red./JES)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Urlaubsplanung 2020: Die Feiertage richtig nutzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen