Urlauber beim Wandern tot zusammengebrochen

Der Tote wurde schließlich vom BMI-HS mittels Tauflug geborgen
Der Tote wurde schließlich vom BMI-HS mittels Tauflug geborgen ©Polizei
Gaschurn - Ein 52-jähriger Urlauber ist am Sonntagmorgen beim Wandern im Bereich des Lünersees zusammengebrochen. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Am Sonntagmorgen startete ein 52-jähriger Urlauber mit einer 53-jährigen Begleiterin eine Tageswanderung vom Parkplatz der Talstation Lünerseebahn mit Ziel Schesaplana Gipfel (2965m). Vom Parkplatz stieg das Paar über den markierten Wanderweg zum Lünersee und in Folge zur Totalphütte auf, wo sie eine kurze Pause machten.

In sich zusammengesackt

Gegen 10.00 Uhr setzten sie ihren Aufstieg über den Normalweg fort, wo der Mann nach rund 40 Minuten plötzlich in sich zusammensackte. Seine Begleiterin stellte umgehend fest, dass der Mann keine Atmung hatte und begann sofort mit der Reanimation. Die Crew des alarmierte Rettungshubschrauber “Rega Untervaz” setzte die Reanimation in der Folge ergebnislos fort. Der Tote wurde schließlich mittels Tauflug geborgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gaschurn
  • Urlauber beim Wandern tot zusammengebrochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen