Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

URH Feldkirch erreicht sein Ziel bei der ÖM

Am 3.Juli fand in Feldkirch das letzte Spiel in der österreichischen Meisterschaft Gruppe II zwischen dem URH Feldkirch und dem RHC Wolfurt II statt.

Für Feldkirch galt in diesem Spiel, wollte man das gesteckte Ziel Zweiter zu werden noch erreichen, verlieren verboten. Das Unterfangen schien umso schwerer zu sein, da der Gegner RHC Wolfurt bereits alle Spiele bisher gewann und auch ihr letztes Spiel unbedingt gewinnen wollte.

Wolfurt ließ auch gleich zu Beginn der Partie keinen Zweifel aufkommen, man könnte das Spiel zu leicht nehmen. Bereits in der 2. Minute erzielten sie das 1:0 und drückten weiter auf das Feldkircher Tor. Doch Feldkirchs Schlussmann Alex Stadler, der einen ausgezeichneten Tag erwischte, machte zahlreiche Chancen der Wolfurter zunichte. So kam es, das Feldkirch durch einen Konter, abgeschlossen von Gerold Zerlauth, zum 1:1 ausgleichen konnte. In der weiteren Folge entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Durch ein weiteres Tor von Gerold Zerlauth, sowie Treffern von Markus Fehr und Thomas Mair und auf der anderen Seite drei weiteren Treffern der Wolfurter, stand es zur Pause 4:4, ein Ergebnis das zu Platz 2 für Feldkirch reichen würde.

In der zweiten Spielhälfte machte Feldkirchs Goalie Stadler Platz für einen neuen Mann bei Feldkirch, dem ehemaligen deutschen Juniorennationalteam Torhüter Miez Kai. Und Feldkirch merkte man an, dass sie mindestens diesen einen Punkt erreichen wollten. Engagiert und mit viel Einsatz ging man zur Sache und spielte frech nach vorne, welches man in den letzten Partien leider vermisste. Mit dem 5:4 Führungstreffer durch den Hattrickschützen Gerold Zerlauth wurde diese Spielweise schließlich auch belohnt. Hinten entschärften ein guter Schlussmann und eine gut organisierte Abwehr zahlreiche Chancen der Gäste, die nun begannen sich gegen eine drohende Niederlage entgegen zu stemmen. Feldkirch ihrerseits vergaben ebenfalls zahlreiche Chancen um den Sack vorzeitig zu zumachen, was sich dann kurz vor Schluss mit einem für Wolfurt glücklichen Treffer zum 5-5 rächen sollte.

Das 5:5 war auch schlussendlich das Endresultat mit dem beide Mannschaften gut leben konnten, Feldkirch überholte mit diesem Punkt noch Dornbirn in der Tabelle und wurde 2. und Wolfurt beendet die ÖM Gruppe II ungeschlagen an erster Stelle.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • URH Feldkirch erreicht sein Ziel bei der ÖM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen