AA

Unzufriedenheit brachte Trennung

Der Dornbirner EC und Heimo Lindner lösen ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung. Als Trennungs­grund gilt der bisherige Saisonverlauf, der für beide enttäuschend war.

Mit großen Erwartungen starteten die Bulldogs, verstärkt mit dem Routinier Heimo Lindner, in die Saison. Der Kärntner konnte seinen persönlichen Zielen und denen der Vereinsführung jedoch nicht gerecht werden. Als Konsequenz wurde der Vertrag mit sofortiger Wirkung gelöst. “Die Unzufriedenheit über die unerreichten Ziele wurde immer größer. Es brauchte eine Handlung”, erklärt Clubmanager Andreas Mayer die Trennung kurz vor den Play-Offs. Auslöser für die Entscheidung war die unsportliche Attacke nach dem Zell-Spiel, die Lindner persönlich sehr bedauert. Aufgrund seiner Matchstrafe hätte Lindner den Bulldogs erst wieder im zweiten Viertelfinalspiel helfen können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Unzufriedenheit brachte Trennung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen