Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unternehmerfrühstück in Mehrerau

Thema "Burn-Out" war beim Unternehmerfrühstück im Mittelpunkt
Thema "Burn-Out" war beim Unternehmerfrühstück im Mittelpunkt ©Udo Mittelberger
Bregenz - Rund 280 Führungskräfte und Unternehmer besuchten am Donnerstagmorgen das Bregenzer Unternehmerfrühstück im Kloster Mehrerau. Das Thema des Referenten Dr. med. Franz Riedl hatte es in sich: Burn-Out.

Hoher Leistungsdruck, Perfektionismus und großes Verantwortungsgefühl führe bei zahlreichen Mitarbeitern zu Erschöpfungszuständen, die man heute als “Burn-Out” bezeichnet. Der dadurch entstehende wirtschaftliche Schaden beträgt durch die Ausfallzeiten viele Millionen Euro.

Durchschnittlich sei jeder Betrieb in Österreich mit rund 70.000 Euro durch solche Fehlzeiten pro Jahr belastet. Der depressive Zustand belastet die Betroffenen sowie deren Familien sehr stark und ist immer häufiger irreparabel.

Burn-Out vermeiden

Wie schütze ich meine Leistungsträger im Unternehmen vor Burn-Out? Wie schütze ich mich selbst? Antworten sowie viele Tipps und Anregungen zur Burnout-Prophylaxe gab Dr. med. Franz Riedl, Facharzt für Neurologie, bei diesem Bregenzer Unternehmerfrühstück. Die Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft und die Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau waren dieses Mal Partner des Bregenzer Unternehmerfrühstücks.

Das nächste Unternehmerfrühstück findet am 27. September statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Unternehmerfrühstück in Mehrerau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen