Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unter Drogen in Tankstelle gekracht - Führerschein weg

Der 32-Jährige krachte in den Tankstellenshop.
Der 32-Jährige krachte in den Tankstellenshop. ©OCW Oberscheider Carworld
Lustenau - Ein 32-Jähriger, laut Polizei vermutlich unter Drogeneinfluss, landete in der Nacht auf Freitag in Lustenau mit seinem Pkw erst im Tor einer Waschanlage, dann im Tankshop und schlussendlich im Krankenhaus.
Pkw in Tankshop gekracht
NEU

Am Freitag Morgen, kurz nach Mitternacht, war ein 32-jähriger Mann mit seinem Auto in Lustenau unterwegs. Vermutlich unter Suchtgifteinfluss stehend, fuhr er gegen 00:47 Uhr erst in das Tor der Waschanlage einer Tankstelle, dann um das Tankstellengebäude herum und anschließend in den verglasten Haupteingang des Gebäudes.

Polizei musste Scheibe einschlagen

Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich mehrere Kunden in der Tankstelle, es wurde aber niemand verletzt. Beim Eintreffen der Polizei wollte der 32-Jährige trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Beamten nicht aus seinem Fahrzeug aussteigen. Statt dessen setzte er sich eine Spritze an die linke Hand an, weshalb es für die Beamten erforderlich war die Fahrzeugscheibe einzuschlagen.

Verdacht auf Suchtgift

Er wurde von Sanitätern und einem Notarzt erstversorgt und anschließend ins Landeskrankenhaus Rankweil gebracht. Aufgrund des Verdachts auf Beeinträchtigung durch Suchtgift und Übermüdung wurde dem 32-Jährigen vorläufig der Führerschein abgenommen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Unter Drogen in Tankstelle gekracht - Führerschein weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen