Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unglaubliches Finish

Bayern München hatte die Hand am Pokal, doch Man United holte sich den Titel.

Bayern München wähnte sich am Mittwoch abend nach einem frühen Freistoßtor von Mario Basler (6.) bereits als Gewinner der Champions League, doch im Finish kamen die kaum mehr erwarteten Konter von Manchester United. Die eingewechselten Teddy Sheringham und und Gunnar Solksjaer schossen in der Nachspielzeit die Truppe von Alex Ferguson vor 90.000 Zuschauern im ausverkauften Nou Camp-Stadion von Barcelona mit einem 2:1 noch zum Titel und krönten mit diesem sensationellen Finish ihre Supersaison, nachdem sie in England bereits das Double geschafft hatte.

Mario Basler schien bis kurz vor Schluß der Held des Abends zu sein. Mit dem Treffer in der 6. Minute wurde er seinem Ruf als Mann für spezielle Fälle und geniale Einfälle wieder einmal gerecht. Den von Johnsen an Jancker verursachten Freistoß nach Foul an Jancker schoß er flach an der Mauer vorbei zum 1:0 ins Netz.

Doch im Finish wurde der Spielverlauf innerhalb von zwei Minuten auf den Kopf gestellt. Nachdem Scholl mit einem Heber (79.) nur die Stange und Jancker mit einem Fallrückzieher (84.) die Latte getroffen hatte, schlugen die Engländer gegen die unaufmerksame Bayern-Abwehr in der 91. und 93. Minute eiskalt zu.

Manchester hatte in der ersten Hälfte ein Eckenverhältnis von 6:1, aber kaum zwingende Chancen. In der 22. Minute rettete Kahn in höchster Not vor Yorke, in der 42. Minute war der DFB-Keeper gerade noch vor Giggs zur Stelle. Nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Erst in den letzten 20 Minuten, als bei United die Kräfte schwanden und mit Scholl bei Bayern ein neuer Ideengeber kam, gewannen die Deutschen die Oberhand und erspielten sich binnen weniger Minuten bei schnellen Kontern drei hochkarätige Chancen zur Entscheidung: Doch Effenberg scheiterte an Schmeichel (73.), Scholl und Jancker hatten mit ihren Schüssen auf Stange/Latte Pech. Dies rächte sich in der Nachspielzeit, als Sheringham und der gefährliche Solksjaer eiskalt zurückschlugen.

Manchester United – Bayern München: 2:1 (0:1)
Nou Camp Barcelona, 90.000, SR Collina (Ita)
Torfolge: 0:1 Basler (6.), 1:1 Sheringham (91.), 2:1 Solskjaer (92.)

(Bild: APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Unglaubliches Finish
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.