AA

Ungewöhnliches Musikvergnügen AmBach

Mit dem LKW wurden die Instrumente angeliefert.
Mit dem LKW wurden die Instrumente angeliefert. ©Pezold
Die 1.Vorarlberger Percussion-Night wurde vom Cosmic Percussion Ensemble bestritten.
Ungewöhnliches Musikvergnügen AmBach

Götzis. (pe) Einblick in die vielfältige Welt der Percussion gewährten am Freitagabend die Musiker des Cosmic Percussion Ensembles. Auch Schüler der Feldkircher Musikschule und der Musikschule am Hofsteig demonstrierten ihr Können auf der Bühne AmBach. Als Special Guests verstärkten Klaus Schwärzler und Raphael Christen die musikalische Truppe.

Neues für ein aufgeschlossenes Publikum

Vom Duo bis zum Sextett gab es reichlich Literatur auf die Bühne zu bringen. Ein neugieriges Publikum ließ sich in die Welt der Percussion entführen. Im Jahr 2013 traten die jungen Musiker, alle Studierende an der Züricher Hochschule, erstmals als Sextett auf. Förderer und Lehrer der Gruppe war von Beginn an Professor Klaus Schwärzler, Dozent für Schlagzeug an der ZHdK und Schlagzeuger im Tonhalle Orchester Zürich. Ausgehend vom Händeklatschen gehört Percussion zu den ältesten Formen des Musizierens. Die begeisterten Zuhörer im Saal nahmen das Angebot von Takt und Rhythmus zum Anlass, kräftig in die Hände zu klatschen und die enorme Vielfalt dieser Musikrichtung in vollen Zügen zu genießen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Ungewöhnliches Musikvergnügen AmBach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen