AA

Ungewöhnliche "Pin ups" in der Galerie.Z

Peter Wehinger thematisiert das Altern und die Schwerkraft...
Peter Wehinger thematisiert das Altern und die Schwerkraft... ©Veranstalter

“Pin up” lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie.Z, die am Donnerstag um 19.30 Uhr mit einer Vernissagerede von Winfried Nußbaummüller eröffnet wird.

Der Titel und Peter Wehingers Arbeit könnten auf den ersten Blick kaum gegensätzlicher und unpassender ausfallen: weder weiblich, noch schön, noch begehrenswert präsentieren sich die Objekte seiner Arbeit. Es sind Männer, ältere Männer, die sich in der vermeidlichen Anonymität des Internet unverhohlen selbstinszenieren. Einsam präsentieren sie dem Betrachter ihre Nacktheit, lassen ihn teilhaben an Intimität, ihren Hoffnungen, ihren Sehnsüchten.
Ausgelöst durch die eigene Auseinandersetzung mit dem Altern hat Peter Wehinger diese Männer zum Gegenstand seiner Zeichnungen gemacht. Mit einfachem, reduziertem Strich konzentriert er die Zeichnung auf das Wesentliche, lässt die Männer ohne Bloßstellung, ohne Verurteilung sie selbst sein. Er degradiert sie nicht zum bloßen Studienobjekt, sondern betrachtet sie mit einem humorvollen Augenzwinkern.

Dabei wirken die Männer weder abstoßend, noch fremd, viel mehr drängt sich der irritierende Eindruck auf, dass sie in ihren doch teils kuriosen Umgebungen und Tätigkeiten vollkommen normal, ja gar gewöhnlich sind. Sie sind gut, so wie sie sind.

Zu Peter Wehinger
Peter Wehinger ist ein Spätberufener. 1971 in Vorarlberg geboren, trat die Kunst erst 2005 in sein Leben. Seitdem nahm der Wahlwiener bereits an mehr als dreißig Ausstellungen in Österreich, Slowenien, Griechenland und Kenia teil. Anfangs lag sein Arbeitsschwerpunkt auf Rauminstallationen, bei denen er gerne skurrile Schwerelosigkeiten generierte. Z.B. brachte er mit Hilfe von Nähfäden einen 200kg-Betonblock zum “Schweben”. Mittlerweile verlagerte sich sein Interesse hin zur Zeichnung. Im Augenblick durchforstet er einschlägige Internetseiten nach Fotografien, auf denen gealterte Männer nackt posieren, um danach puristische Skizzen von diesen Dokumenten des souveränen Verfalls anzufertigen.

Die Ausstellung ist bis 7. April jeweils Dienstag und Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
und Samstag von 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Ungewöhnliche "Pin ups" in der Galerie.Z
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen