AA

Ungewöhnliche Klänge in der Altacher Kirche

Altacher Orgelsoiree - Beatles
Altacher Orgelsoiree - Beatles ©Christof Egle
Orgelsoireen begeistern das Publikum
Altacher Orgelsoiree Beatles

Altach. Wo sonst sonntägliche festliche Kirchenmusik zu hören ist, gibt es seit 2011 regelmäßig auch andere Töne zu hören. Die Altacher Orgelsoireen sind mittlerweile ein musikalischer Fixpunkt in der Rheintalgemeinde geworden.

Bereits zum zweiten Mal wurden Lieder der legendären Beatles improvisiert. Jürgen Natter, musikalischer Leiter der Konzertreihe zeigte auf der 1972 erbauten Altacher Rieger-Orgel sein ganzes Können. Zusammen mit Martin Eberle an der Trompete, Bernd Konzett am Kontrabass und Percussionist Marc Vogel wurden die Werke der Liverpooler Pilzköpfe zeitgenössisch aufgearbeitet.

And in the end the love you take, is equal to the love you make (Schlusszeile von „The End)

War schon das erste Konzert im Frühjahr des Jahres ein großer Erfolg, so konnten die Musiker dieses Mal noch mal drauflegen. Sie konzentrierten sich dabei auf Lieder aus dem legendären und gleichzeitig letzen Album der Fab Four: „Abbey Road“ mit Titeln wie Come together, Here comes the sun, oder The End. Erweitert wurde der Abend durch Beatles Klassiker wie Blackbird, Let it be, oder Yesterday.

Im abgedunkelten Kirchenschiff wurden die Orgel und das Ensemble in rotes, psychodelisches Licht getaucht, welches die oft minutenlangen Improvisationen noch besser zur Geltung brachte. So experimentierfreudig wie sich einst die Beatles zeigten, präsentierten sich auch die vier Musiker an diesem Abend.

Die Altacher Orgelsoireen werden bereits am 18.November fortgesetzt mit dem Lobgesang von Mendelsohn sowie Werken von Johann Sebastian Bach. Zu Gast sind Sopranistin Sabine Winter sowie der Kammerchor Lindau. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Ungewöhnliche Klänge in der Altacher Kirche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen