AA

Unfallbilanz der Seepolizei für 2014

Die Seepolizei in Hard zieht Bilanz für das Jahr 2014.
Die Seepolizei in Hard zieht Bilanz für das Jahr 2014. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Hard - Die Seepolizei Vorarlberg zieht für das Jahr 2014 Bilanz. Die Zahlen der Einsätze und Unfälle liegen im Durchschnitt der letzten fünf Jahre.
Die ausführliche Bilanz als .pdf

Im Jahr 2014 ereigneten sich auf dem österreichischen Teil des Bodensee insgesamt 24 Unfälle, davon 20 Schiffsunfälle, 2 Badeunfälle und 2 sonstige Unfälle (Stürze auf Steganlagen). Bei diesen Unfällen wurden insgesamt 10 Personen verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von 56.700 Euro.

Weiters rückte die Seepolizei Hard 34 mal zu Bergungen von Booten aus, da diese entweder auf Untiefen aufgelaufen oder aufgrund technischer Defekte nicht mehr manövrierfähig waren. Im Rahmen von Sturmeinsätzen mussten insgesamt 23 Personen von Booten geborgen werden. Im Bereich der Schifffahrtskontrollen nahmen die Beamten insgesamt 287 Übertretungen nach den Bestimmungen der Bodenseeschifffahrtsordnung war. In den meisten Fällen handelte es sich um mangelhafte und fehlende Bootsausrüstung sowie abgelaufene Bootszulassungen.

Die statistischen Zahlen 2014 bewegen sich im langjährigen Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Unfallbilanz der Seepolizei für 2014
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen