Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall bei TU-Wien: Erste Informationen zum Unfallhergang

Der Fahrer hatte auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.
Der Fahrer hatte auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. ©APA/BERUFSRETTUNG WIEN
Am Freitag ereignete sich gegen 18.30 Uhr ein Verkehrsunfall in der Wiener Operngasse. Laut Angaben des Fahrers dürfte er durch die regennasse Fahrbahn ins Schleudern geraten sein. 
Autounfall bei der TU Wien

Gegen 18.30 Uhr befuhr ein 25-jähriger Autolenker die Operngasse stadtauswärts. Laut eigenen Angaben ist er dabei mit seinem Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern gekommen. Er hatte die Kontrolle über das Auto verloren, da er zuvor beschleunigt hatte, um noch eine gerade endende Grünphase einer Ampel ausnutzen zu können. In der Folge stieß das Auto, in dem zwei Personen saßen, gegen Personen, Fahrräder und Fahrradhalterungseinrichtungen, ein Verkehrszeichen, einen Ampelmasten, einen Mistkübel und zwei geparkte PKW. Fünf Personen wurden teilweise schwer verletzt, die Objekte beschädigt.

Wien-Wieden: Fünf Personen bei Unfall teilweise schwer verletzt

Ein 26-jähriger Fußgänger wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht. Der Mann erlitt laut Wiener Berufsrettung mehrere Knochenbrüche und Prellungen sowie eine Kopfverletzung. Ein 39-Jähriger wurde mit leichten Verletzungen “im Beinbereich” behandelt. Laut Polizeiangaben vom Samstag erlitt ein weiterer, 21-jähriger Passant eine leichte Rissquetschwunde an der Hand. Ebenfalls leichte Verletzungen wurden bei einer 21-jährigen Frau diagnostiziert. Relativ glimpflich – mit leichten Prellungen – kam Berichten zufolge die schwangere Beifahrerin im Unglücksauto davon.

Die Operngasse wurde während der Erstversorgung der Patienten und der Aufräumarbeiten gesperrt. Die Berufsrettung war mit sieben Fahrzeugen und Teilen des Katastrophenzugs im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 4. Bezirk
  • Unfall bei TU-Wien: Erste Informationen zum Unfallhergang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen