Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall auf Wiener S2: Lenker schlief während Fahrt ein

Der schwere Unfall ereignete sich auf der S2.
Der schwere Unfall ereignete sich auf der S2. ©APA (Symbolbild)
In den frühen Morgenstunden schlief am Samstag ein Lenker auf der Wiener Nordrand-Straße (S2) ein und verursachte einen Unfall mit mehreren Pkw.

Der 39-Jährige sowie ein 27-Jähriger wurden schwer verletzt. Am Nachmittag ging ein Fußgänger in Floridsdorf bei Rot über einen Schutzweg und wurde von einem Pkw erfasst.

39-Jähriger schlief während der Fahrt auf der S2 ein

Der Unfall auf der S2 passierte kurz nach 4.00 Uhr. Der 39-Jährige war stadtauswärts unterwegs, als er laut eigenen Angaben kurz einschlief. Sein Wagen kollidierte mit einem Aufpralldämpfer der Auffahrt in Richtung Gänserndorf, ehe er auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach zum liegen kam. Ein nachfolgender 29-Jähriger musste auf die rechte Fahrspur ausweichen. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 27-Jährigen, der durch den Aufprall gegen die Leitschiene geschleudert wurde. Ein weiterer Fahrer konnte eine Kollision mit den Unfallfahrzeugen verhindern, touchierte aber einen Seitenspiegel.

27-Jähriger wurde bei Unfall schwer verletzt

Die Wiener Berufsrettung versorgte die Verletzen. Der 39-Jährige wurde mit diversen Prellungen und dem Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 27-Jährige erlitt schwere Beinfrakturen und eine schwere Augenverletzung.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 22. Bezirk
  • Unfall auf Wiener S2: Lenker schlief während Fahrt ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen