Unfall auf der A14 in Lauterach endet gimpflich

Unfall auf der A14
Unfall auf der A14 ©VOL.AT/Rauch
Lauterach - Zur einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Freitagmittag auf der A14 auf Höhe Lauterach. Ein aus dem Tunnel kommendes Fahrzeug wollte sich vor der Baustelle links einordnen und touchierte dabei ein weiteres Fahrzeug. Verletzt wurde niemand.
Bilder vom Unfall

Ein aus Hörbranz stammender 48-jährige Pkw-Lenker wollte am Ende des dreispurigen Fahrbahnbereichs auf Höhe der Auffahrt Lauterach von der äußeren auf die mittlere Fahrspur wechseln. Dabei übersah er wohl den Pkw eines 68-jährigen Dalaasers. In weiterer Folge kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Aufgrund der Fahrbahnverengung touchierte der 48-Jährige zeitgleich auch die Betonbegrenzung des Baustellenbereichs. Der Hörbranzer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und sein Pkw schlitterte über beide Fahrspuren. Das Fahrzeug kam neben der Fahrbahn seitlich zum Liegen.

Am Fahrzeug des Dalaasers entstand nur leichter Sachschaden, der VW des Hörbranzers musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Unfall auf der A14 in Lauterach endet gimpflich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen