Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unbelohnter Kampf

Angesichts des Hammerloses eine feine Leistung lieferte Linus Erhart, einer der Hoffnungsträger des Vorarlberger Tennissports, beim internationalen Jugendturnier in Tarbes (FRA) ab.

Ein viel schlechteres Los hätte der frischgebackene österreichische U14-Meister aus Lustenau nicht bekommen können. Bei einem der größten Jugendturniere der Welt, dem Les Petits As in Tarbes (Südwestfrankreich), musste er zum Auftakt gegen Kroatiens Nummer eins und Europas Nummer 13 dieser Altersklasse, Ivan Levar, ran. Zwar unterlag er mit 3:6,6:7, trotzdem hielt sich Erhart ausgezeichnet und hatte insbesondere im zweiten Satz bei 5:2 und 30:0-Führung gute Chancen.

Erhart war als Nummer 61 Europas gemeinsam mit Johannes Schretter für den Hauptbewerb qualifiziert, im Doppel zogen die beiden Österreicher mit Edward Nguyen und Moos Sporken einen weiteren “zähen Brocken”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen