Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Umwelt im Gespräch“ war auf Wanderschaft

Naturschätze vor der eigenen Haustüre zwischen Montikel und Rungelin.
Naturschätze vor der eigenen Haustüre zwischen Montikel und Rungelin. ©Stadt Bludenz
Bludenz. Die neue Vortragsreihe „Umwelt im Gespräch“ startete in die Herbstsaison. Den Startschuss bildete die Biotopexkursion „Vom Montikel bis Rungelin – Verborgene Naturschätze vor unserer Haustüre“.

Bei der Entdeckungstour nach versteckten Naturjuwelen erkundeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer seltene Waldtypen, verborgene Waldbewohner und erfuhren interessante Fakten zu unseren Wäldern im Klimawandel.

Die Referentin Monika Muther fesselte die naturbegeisterten Teilnehmenden mit spannenden Inhalten zu Waldgesellschaften und ökologischen Zusammenhängen im Gebiet bei traumhaftem Herbst-Wanderwetter.

Von der Relevanz verschiedener Spechte im Wald bis zum Urahn unserer heutigen Apfelsorten gab es für alle Interssantes in der Bludenzer Naturvielfalt zu entdecken.

Die nächsten Veranstaltungen der Reihe Umwelt im Gespräch sind:

Vortrag heimische Wildhecke Teil 1: Naturvielfalt im eigenen Garten.

Dienstag, 13. Oktober 2020, 18.30 Uhr Rathaus, 3. OG

Pflanzaktion heimische Wildhecke Teil 2: Wir pflanzen Biodiversität für Bludenz. Samstag, 17. Oktober 2020, 09.00 Uhr, Eingang Stadion Unterstein

Filmvorführung Leinwandlounge: Brot.

Samstag, 17. Oktober 2020, 19.00 Uhr, Remise Bludenz

Vortrag Öl raus – aber was rein?

Dienstag, 10. November 2020, 18.30 Uhr Rathaus, 3. OG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • „Umwelt im Gespräch“ war auf Wanderschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen