AA

Umwelt im Gespräch startet in den Herbst

©Stadt Bludenz
Bludenz. Die Vortragsreihe „Umwelt im Gespräch“ startet im September mit drei Veranstaltungen in die Herbstsaison.

Referent*innen und Expert*innen bieten Informationen und Unterstützung rund um die Themenbereiche Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit. Los geht’s am 9. September mit einem Fahrradkino am Remise Vorplatz.

Start in die diesjährige Herbstsaison von „Umwelt im Gespräch“ ist am Donnerstag, 9. September, um 20 Uhr mit einem Fahrradkino bei der Remise Bludenz. Mit freundlicher Unterstützung des Energieinstitutes Vorarlberg präsentiert die Abteilung Umwelt und Mobilität diese ganz besondere Art der Filmvorführung erstmals in Bludenz. Einige Zuschauer*innen treten dabei fleißig in die Pedale und produzieren so den gesamten Strom für die Filmvorführung. Der Film „Zeit für Utopien“ nimmt die Zuschauer*innen mit auf eine hoffnungsvolle Reise zu den vielversprechenden Möglichkeiten von Solidarität und Kooperation. Auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen zur Konsumgesellschaft porträtiert der Dokumentarfilmregisseur Kurt Langbein Menschen, für die dieser Lebensstil schon zum Alltag geworden ist. Ganz in diesem Sinne veranstaltet die Stadt Bludenz während der Vorarlberger Mobilwoche dieses klimaneutrale Kinovergnügen unter freiem Himmel.

Alle Termine im Überblick:

DO 9/SEPTEMBER 20.00 Uhr, Vorplatz Remise

FAHRRADKINO – ZEIT FÜR UTOPIEN

Beim ersten Bludenzer Fahrradkino treten einige Zuschauer*innen treten dabei fleißig in die Pedale und produzieren so den gesamten Strom für die Filmvorführung. Gezeigt wird der Film „Zeit für Utopien“.

SA 30/OKTOBER 08.30 Uhr, Bushaltestelle Hotel Traube

VIELFALTERTAG IN DER BRAZER ALLMA – KUMM, SCHAFF MIT!

In Kooperation mit dem Naturschutzverein Verwall-Klostertaler Bergwälder schaffen Freiwillige mit der diesjährigen Gehölzpflegeaktion noch mehr Lebensraum für die heimische Flora und Fauna in der vielfältigen Landschaft am Eingang des Klostertales. Seit Jahrhunderten wird die Brazer Allma zwischen Grubs und Außerbraz als gemeinschaftliche Weidefläche genutzt und gepflegt. Im Rahmen dieses Vielfaltertags werden so die Bewirtschafter*innen der Allma bei der alljährlichen Gehölzpflege unterstützt und dieses Naturjuwel vor unserer Haustüre erhalten.

Mitzubringen: Gutes Schuhwerk und geeignete Arbeitskleidung.

Dauer: von 8.30 Uhr bis ca. 14 Uhr

Werkzeug und Handschuhe werden zur Verfügung gestellt und für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt.

Do 4/NOVEMBER 18.30 Uhr, Stadtvertretungssaal Rathaus

VORTRAG: DIE AUSWIRKUNGEN DES KLIMAWANDELS AUF UNS MENSCHEN

Intensiviere und längere Hitzeperioden im Zuge des Klimawandels haben Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen wie Kinder und ältere Menschen sind davon gefährdet. Umweltmediziner Professor Hans-Peter Hutter gibt Antworten auf verschiedenste Fragen zu den Herausforderungen, die uns im Zuge des Klimawandels in Zukunft als Gesellschaft bevorstehen. Er ist Mediziner und Landschaftsplaner und forscht an der Medizinischen Universität Wien zu den Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Gesundheit.

Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen

Anmeldung unter 05552/63621 875 oder umwelt@bludenz.at

Bitte beachten Sie die geltenden Maßnahmen im Rahmen der Covid-19-Pandemie

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Umwelt im Gespräch startet in den Herbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen