Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umjubelte Premiere der „Fledermaus“

Die Operette "Die Fledermaus" in Götzis: 13.10., 15.10., 17.10 und 19.10 jeweils 19:00 Uhr - 22.10. im Reichshofsaal in Lustenau um 20:00 Uhr
Die Operette "Die Fledermaus" in Götzis: 13.10., 15.10., 17.10 und 19.10 jeweils 19:00 Uhr - 22.10. im Reichshofsaal in Lustenau um 20:00 Uhr ©Veronika Hotz
Mit minutenlangen Standing Ovations endete die Premiere der „Fledermaus“, welche vom Musiktheater Vorarlberg (mtvo) im 70. Jubliläumsjahr noch bis 22. Oktober in Götzis und Lustenau aufgeführt wird.
Gefeierte Operetten Premiere in Götzis

Götzis Vor ausverkauftem Haus präsentierte das 120 Personen starke Ensemble rund um Intendant Nikolaus Netzer, Regisseurin Barbara Herold und Präsidentin Margit Hinterholzer eine szenisch, musikalisch und gesanglich starke Performance des Operetten-Klassikers von Johann Strauss. Besonders großen Beifall erhielten „Eisenstein“ Philippe Spiegel, „Frau Frosch“ Adelheid Bräu sowie „Rosalinde“ Anne Wieben, die erst ein paar Tage zuvor für ihre erkrankte Kollegin eingesprungen war.

Von den bekannten Melodien mitreißen ließen sich neben Landtagspräsident Harald Sonderegger und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser auch Landerätin Barbara Schöbi-Fink sowie Festspiel-Vizepräsident Willi Mzyczyn und Labg. Werner Huber. Mit dabei waren neben dem Götzner Vizebürgermeister Clemens Ender auch Koblachs Bürgermeister Gerd Hölzl, BM Karl Wutschitz (Sulz), BM Werner Müller (Klaus), BM Gerhard Steurer (Bezau) und BM Mandi Katzenmayer (Bludenz). Weiters sah man neben vielen anderen auch Metro-Chef Günther Kreuzhuber, GR Christoph Kurzemann, Zahnarzt Alexander Pohl, Regine Kadgien, Eva Mödlagl, Manfred Böhmwalder sowie Stefan Schwab und Jürgen Beiser.

Voller Freude über durchschlagenden Erfolg des mtvo war Alfred Mayer, der schon in der Zeit der Vereinsgründung in den 40er-Jahren federführend tätig war. Zum Jubiläum verfasste Alwin Riedmann für das „Fledermaus“-Programmheft einen kompakten Rückblick über die Entwicklung der Musiktheater-Institution, die abwechselnd Oper, Operette und Musical auf den Vorarlberger Bühnenboden bringt. VER

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Umjubelte Premiere der „Fledermaus“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen